Zahl der Firmenpleite auf niedrigstes Niveau seit 2000

-

Wiesbaden (dpa) - Die bis ins Frühjahr kräftige Konjunktur hat die Zahl der Firmenpleiten in Deutschland auf das niedrigste Niveau seit dem Jahr 2000 sinken lassen.

Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte, wurden im ersten Halbjahr 14 650 Firmenpleiten gemeldet. Bereinigt um Sondereffekte entspricht dies einem Rückgang um 8,3 Prozent zur Vorjahreshälfte.

Die Zahl der Verbraucherinsolvenzen sank sogar um 9,8 Prozent. Hier wurden 48 466 Fälle gemeldet. Die offenen Forderungen der Gläubiger betrugen 14,7 Milliarden Euro, im Vorjahreszeitraum waren es 16,0 Milliarden Euro. Auch im Juni hielt der positive Trend an: Die Unternehmensinsolvenzen gingen um 8,5 Prozent auf 2405 Fälle zurück, bei den Verbraucherinsolvenzen gab es einen Rückgang um 5,9 Prozent auf 8100 Fälle.

Die Veränderungsraten wurden aufgrund der Daten aller Bundesländer bis auf Nordrhein-Westfalen berechnet. Hintergrund ist, dass die 2007er Daten aus diesem Bundesland nicht immer korrekt den einzelnen Monaten zugeordnet sind, so dass ein unbereinigter Vergleich einen falschen Trend aufzeigen würde.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ekelfunde auch bei Münchner Bäckereien
Fünf Jahre nach dem Müller-Skandal bahnt sich ein neues Unheil für die Bäckereien an. Die Organisation Foodwatch hat Käfer, Mäusekot und Schabenbefall auch bei Bäckern …
Ekelfunde auch bei Münchner Bäckereien
Sorgen vor strafferer Geldpolitik der EZB belasten den Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Sorgen über eine Verschärfung der Geldpolitik in Europa haben dem deutschen Aktienmarkt am Dienstag zugesetzt. Zugleich stieg der Euro deutlich.
Sorgen vor strafferer Geldpolitik der EZB belasten den Dax
Neue Vapiano-Aktien starten mit Kursplus in den Handel
Frankfurt/Main (dpa) - Die Restaurantkette Vapiano hat 15 Jahre nach der Gründung den Gang an die Börse gemeistert. Zum Handelsende am Dienstag kosteten die Aktien 24 …
Neue Vapiano-Aktien starten mit Kursplus in den Handel
EU verhängt Rekordstrafe in Milliardenhöhe gegen Google
Wenn man bei Google nach einem Produkt sucht, werden prominent Kaufangebote mit Fotos und Preisen angezeigt. Die EU-Kommission belegte den Internet-Konzern mit einer …
EU verhängt Rekordstrafe in Milliardenhöhe gegen Google

Kommentare