+
Fast 9000 Fälle von Unternehmens - und Verbraucherinsolvenzen wurden im Oktober 2009 registiert. Dies teilte das Statistische Bundesamt jetzt mit.

Zahl der Insolvenzen gestiegen

Wiesbaden - Die Zahl der Insolvenzen ist im Oktober 2009 erneut gestiegen. In fast 9000 Fällen mussten die Amtsgerichte im Oktober bundesweit solche Verfahren abwickeln.

Die Amtsgerichte verzeichneten nach Angaben des Statistischen Bundesamts vom Dienstag 2.848 Unternehmensinsolvenzen, das waren 15,9 Prozent mehr als im Oktober 2008. Auch bei den Verbraucherinsolvenzen gab es einen Zuwachs. Sie lagen im Oktober mit 8.929 Fällen um 4,2 Prozent höher als im Vorjahresmonat. Insgesamt wurden laut Bundesamt zusammen mit den Insolvenzen von anderen privaten Schuldnern und Nachlässen 14.180 Insolvenzen registriert. Das bedeutet ein Anstieg von 6,7 Prozent gegenüber Oktober 2008.

apn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Moody's stuft China erstmals seit 1989 ab
Zweifel an der Reformfähigkeit, sinkende Devisenreserven und vor allem das Schuldenrisiko: Die Ratingexperten von Moody's nennen viele Gründe, warum sie Chinas Bonität …
Moody's stuft China erstmals seit 1989 ab
Gabriel: China wird gefürchtete E-Auto-Quote entschärfen
Seit Monaten zittern deutsche Autobauer vor einer geplanten Produktionsquote von Elektroautos in China. Laut Außenminister Gabriel können die Hersteller aufatmen. Die …
Gabriel: China wird gefürchtete E-Auto-Quote entschärfen
Bauindustrie verzeichnet stärkstes Neugeschäft seit 1995
Wiesbaden (dpa) - Die Niedrigzinsen und der Immobilienboom bescheren der Bauindustrie weiter prall gefüllte Auftragsbücher. Im März wuchs das Ordervolumen im …
Bauindustrie verzeichnet stärkstes Neugeschäft seit 1995
Deutscher Aktienmarkt tritt auf der Stelle
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Mittwoch erneut wenig von der Stelle bewegt. Damit knüpfte der deutsche Leitindex an seine zuletzt lustlose Entwicklung an.
Deutscher Aktienmarkt tritt auf der Stelle

Kommentare