Zahl der offenen Stellen nimmt ab

Nürnberg - Die Zahl der offenen Stellen in Deutschland hat im zweiten Quartal leicht abgenommen. "Zwar hat die Entwicklung an Dynamik verloren, die Arbeitskräftenachfrage liegt jedoch relativ stabil auf einem hohen Niveau."

Das erläuterte das Nürnberger Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) am Donnerstag unter Berufung auf eine Arbeitgeberbefragung. Demzufolge gab es zwischen April und Juni 974 000 unbesetzte Stellen. Das ist zwar ein Plus von etwa 190 000 binnen Jahresfrist, im Vergleich zum ersten Quartal 2011 jedoch ein Minus von rund 80 000.

In Ostdeutschland blieb die Zahl der offenen Stellen im zweiten Quartal mit knapp 160 000 fast unverändert. In den alten Bundesländern jedoch ging die Nachfrage leicht zurück: 815 000 Stellen waren dort zu besetzen, das sind 77 000 weniger als noch im Vorquartal. Das IAB erfasst viermal jährlich das gesamte Stellenangebot in Deutschland. Insgesamt wurden gut 8000 Arbeitnehmer aus allen Wirtschaftsbereichen befragt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kein Abgasschwindel bei Daimler - DUH unterliegt vor Gericht
Seit Jahren mäkelt die Deutsche Umwelthilfe an angeblich zu hohen Abgaswerten bei Automodellen von Daimler herum. Der Hersteller weist die Vorwürfe vehement zurück. Nun …
Kein Abgasschwindel bei Daimler - DUH unterliegt vor Gericht
Druck auf EZB wird größer: Wann endet der Billiggeldkurs?
Nullzinsen, Strafzinsen, Anleihenkäufe - die EZB hat in der Krise alle Register gezogen. Doch wann kehrt die Notenbank wieder zurück zur Normalität?
Druck auf EZB wird größer: Wann endet der Billiggeldkurs?
Eurowings will Flüge von München nach Übersee anbieten
Am Flughafen München tut sich was: Condor kehrt der Landeshauptstadt den Rücken - dafür will bald Eurowings Langstreckenflüge anbieten.
Eurowings will Flüge von München nach Übersee anbieten
Starker Euro drückt Börse wieder ins Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Der stärkere Euro drückt weiterhin die Stimmung am deutsche Aktienmarkt. Nach einem freundlichen Start knüpfte der Leitindex Dax an seinen …
Starker Euro drückt Börse wieder ins Minus

Kommentare