+
Der Hauptsitz des Internationalen Währungsfonds in Washington.

"Zahlen teils falsch" - Schäuble greift IWF an

Berlin - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat den Internationalen Währungsfonds (IWF) scharf angegriffen. Er bewertet die Zahlen des IWF als "falsch und teils missverständlich".

Berechnungen über einen angeblichen Rekapitalisierungsbedarf der Banken seien “überzogen“, kritisierte der CDU-Politiker am Dienstag in der Haushaltsdebatte des Bundestags. Der IWF habe weder die seit 2009 vorgenommenen Abschreibungen noch bestehende Absicherungsgeschäfte berücksichtigt. “Die Zahlen des IWF sind teils falsch und teils missverständlich“, sagte Schäuble.

Dem müsse entgegengetreten werden, um “falsche Auswirkungen“ auf die Finanzmärkte zu vermeiden. Über das Thema müsse auch beim Treffen der G7-Finanzminister am Wochenende in Marseille gesprochen werden.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Air Berlin informiert über Zwischenstand im Bieterverfahren
Lufthansa und Easyjet werden sich wohl die größten Stücke vom Kuchen sichern. Doch bei der Verwertung von Air Berlin sind noch viele Fragen offen. Vor allem für die …
Air Berlin informiert über Zwischenstand im Bieterverfahren
Besucherrückgang bei IAA
Frankfurt/Main (dpa) - Die Internationale Automobilausstellung in Frankfurt am Main hat in diesem Jahr weniger Besucher angelockt als vor zwei Jahren. Wie der Verband …
Besucherrückgang bei IAA
Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft in London
Der Fahrdienst-Vermittler Uber steht in London vor dem Aus. Dagegen regt sich Widerstand, vor allem bei jüngeren Kunden. Das Unternehmen geht unterdessen auf die …
Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft in London
Experte: Keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung
Berlin - Bei der Aufteilung der insolventen Fluglinie Air Berlin sieht ein Reiseexperte derzeit nicht die Gefahr steigender Ticketpreise. "Es sind weder ein Monopol noch …
Experte: Keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung

Kommentare