Medien: Deutscher im Ausland auf Antrag der Türkei festgenommen

Medien: Deutscher im Ausland auf Antrag der Türkei festgenommen

Zahnärzte: Kassen schüren Angst

Berlin - Die Zahnärzte werfen den gesetzlichen Krankenkassen vor, mit ihren Kostenwarnungen Angst zu schüren. "Die verbreiteten Zahlen zur Kostenbelastung der Bevölkerung sind irreführend und rein politisch motiviert."

Das kritisierte der Präsident der Bundeszahnärztekammer, Peter Engel, in Berlin. Der Vizechef des Verbands der gesetzlichen Krankenkassen, Johann-Magnus von Stackelberg, hatte vor deutlich steigenden Zahnarztrechnungen gewarnt. Etwa für eine Krone müssten Kassenpatienten 74 Euro mehr zahlen. Er forderte die Politik zu Änderungen an einem Referentenentwurf zur Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) auf. Engel warf Stackelberg vor, Zahlen willkürlich aus dem Zusammenhang gerissen zu haben. “Das Schüren von Ängsten für die Gesamtbevölkerung ist unverantwortlich und dient nur der Panikmache.“

Gesetzlich Versicherte seien von der GOZ nur betroffen, wenn sie Leistungen über GKV-Niveau in Anspruch nähmen. Bei Zahnersatz ist das laut Kassen zu knapp einem Drittel der Fall. Engel wies darauf hin, dass das Bundesgesundheitsministerium merkliche Auswirkungen auf das Preisniveau nicht erwarte. Laut Verordnungsentwurf kommt es zu sechs Prozent mehr Honorar, die privaten und gesetzlichen Kassen warnen vor einem weit höheren Anstieg.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax kann Marke von 13 000 Punkten nicht halten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger sind am Dienstag in den letzten Handelsminuten in Deckung gegangen. Der Dax beendete den Tag 0,07 Prozent tiefer bei 12 995,06 Punkten.
Dax kann Marke von 13 000 Punkten nicht halten
Banken und Unternehmen machen Druck auf Brexit-Unterhändler
Je länger sich die Brexit-Verhandlungen hinziehen, desto schwieriger wird es für Unternehmen zu planen. Deshalb macht die Wirtschaft zunehmend Druck. Vor allem die …
Banken und Unternehmen machen Druck auf Brexit-Unterhändler
Staat verdient mehr an Rauchern
Wiesbaden (dpa) - Der deutsche Fiskus hat mehr an Rauchern verdient. Im dritten Quartal wurden 7,2 Prozent mehr versteuerte Zigaretten produziert als im …
Staat verdient mehr an Rauchern
ZEW-Konjunkturerwartungen steigen weiter
Mannheim (dpa) - Die Konjunkturerwartungen deutscher Finanzexperten für das kommende halbe Jahr haben sich im Oktober weiter verbessert.
ZEW-Konjunkturerwartungen steigen weiter

Kommentare