+
Im ersten Halbjahr hatte es bei Zalando ungewöhnlich viele Betrugsfälle gegeben, wie Finanzvorstand Rubin Ritter sagte. Foto: Oliver Berg

Hohes Wachstumstempo belastet Zalando-Ergebnis

Der Online-Händler beschleunigt sein Wachstum und muss dafür investieren. Das führt zu roten Zahlen im dritten Quartal. Für das Gesamtjahr sind die Aussichten jedoch gut.

Berlin (dpa) - Die Aufwände für ein starkes Umsatzwachstum belasten vorübergehend das Ergebnis des Modehändlers Zalando.

Höhere Ausgaben verzeichnete Zalando vor allem bei den Bestell- und Versandabläufen, dem Marketing sowie bei den Technologieinvestitionen. Die hohen Kosten drückten das laufende Geschäft im dritten Quartal ins Minus, wie das Berliner Unternehmen mitteilte.

Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) lag bei minus 23,5 Millionen Euro nach einem Plus von 3,8 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz wuchs kräftig von 501,4 Millionen Euro auf 713,1 Millionen Euro.

Für das Gesamtjahr rechnet Zalando nun mit einem Umsatz von rund drei Milliarden Euro, was einem Plus von etwa einem Drittel entspräche. Damit würde die eigenen Prognose von 20 bis 25 Prozent deutlich übertroffen. Das Minus im dritten Quartal sei keine große Sache, sagte Finanzvorstand Rubin Ritter. Es sei vor allem auf vorgezogene Rabattaktionen und einen früheren Start in die neuen Saison zurückzuführen. "Im Gesamtjahr werden wir klar profitabel sein." Die Mitarbeiterzahl werde am Jahresende bei rund 10 000 liegen und damit um etwa 2500 höher als im Vorjahr.

In den ersten neun Monaten hatte der Umsatz 2,1 Milliarden Euro erreicht (Vorjahr 1,5 Milliarden Euro), bei einem bereinigten Ebit von 35,7 Millionen Euro (Vorjahr: 19,5 Millionen Euro). Im ersten Halbjahr hatte es ungewöhnlich viele Betrugsfälle gegeben. Der Online-Händler blieb auf Rechnungen in einstelliger Millionenhöhe sitzen. Im dritten Quartal lagen die Betrugsfälle wieder auf normalem Niveau, sagte Ritter.

Nach seinen Angaben arbeitet das Unternehmen weiter an einem neuen Konzept für seine Modemesse Bread & Butter, die im Sommer wieder öffnen soll. Die Januar-Ausgabe fällt aus, weil im Veranstaltungsort, dem früheren Berliner Flughafen Tempelhof, Flüchtlinge untergebracht sind. Auf die Frage, ob die Messe im Sommer in Tempelhof stattfinden werde, sagte Ritter, es sei zu früh, Details zu nennen.

Börseninfo Zalando

Pressemitteilung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche Wirtschaft hat im Frühjahr an Tempo gewonnen
Frankfurt/Main (dpa) - Die deutsche Wirtschaft hat nach Einschätzung der Bundesbank im zweiten Quartal wieder etwas an Tempo gewonnen.
Deutsche Wirtschaft hat im Frühjahr an Tempo gewonnen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Neuer Paukenschlag in der Abgasaffäre: Audi-Chef Rupert Stadler wurde festgenommen und sitzt nun in Untersuchungshaft. Vergangene Woche war bereits sein Haus durchsucht …
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Bahn im Mai wieder unpünktlicher
Berlin (dpa) - Fahrgäste in ICE und Intercitys der Deutschen Bahn brauchten im Mai wieder mehr Geduld. Nur 75,8 Prozent der Fernzüge erreichten ihr Ziel pünktlich - das …
Bahn im Mai wieder unpünktlicher
Audi-Chef Stadler unter Betrugsverdacht verhaftet
Im Abgasskandal bekommt Audi-Chef Stadler die harte Hand der Justiz zu spüren. Wegen Verdunkelungsgefahr nahmen Ermittler ihn in U-Haft. Ein vorläufiger Nachfolger steht …
Audi-Chef Stadler unter Betrugsverdacht verhaftet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.