+
Das Terminal des neuen Flughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) in Schönefeld (Brandenburg).

ZDF schockt mit Twitter-Nachricht

Flughafen-Eröffnung in Berlin frühestens 2015?

Berlin - Das Debakel in Berlin nimmt kein Ende: Wie das ZDF erfahren haben will, soll der Hauptstadtflughafen erst 2015 eröffnet werden. Unterdessen hat Platzeck den Vorsitz übernommen.

Der Fernsehsender twitterte am Mittwochmittag: "EIL: Der Berliner Flughafen wird wohl frühestens 2015 starten. Das erfuhr das ZDF aus Flughafenkreisen." Eine offizielle Bestätigung gibt es bisher nicht.

"Wir sind im Zeitplan" - Zitate um BER-Debakel

"Wir sind im Zeitplan" - Zitate zum BER-Debakel

Unterdessen ist der brandenburgische Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) als neuer Aufsichtsratschef der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg bestätigt worden. Das beschloss das Kontrollgremium am Mittwoch in einer Sondersitzung einstimmig, wie ein Flughafensprecher mitteilte.

Platzeck hatte angekündigt, das wegen massiver Baumängel und Brandschutzprobleme ins Schlingern geratene Milliardenprojekt deutlich intensiver zu überwachen. Geplant sind wöchentliche Unterrichtungen und eine eigene Abteilung in der Potsdamer Staatskanzlei. Platzeck löst als Aufsichtsratschef Berlins Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) ab.

mm/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Scheuer: Bis Ende der Woche Klarheit über Diesel-Autos
Millionen Besitzern von Diesel-Autos in Deutschland drohen Fahrverbote. Verkehrsminister Scheuer kündigt nach einer Spitzenrunde mit Autobossen im Kanzleramt "zeitnah" …
Scheuer: Bis Ende der Woche Klarheit über Diesel-Autos
Babybel-Schwindel bei Netto und Co.: So dreist führen Supermärkte ihre Kunden beim Preis hinters Licht
Billiger heißt nicht immer billiger: Mit diesen Methoden führen Netto und Co. ihre Kunden hinters Licht - ein aktueller Fall: der Babybel-Schwindel.
Babybel-Schwindel bei Netto und Co.: So dreist führen Supermärkte ihre Kunden beim Preis hinters Licht
„Unethische Gier“? Deutsche Lebensversicherer schwächeln - und geben Millionen an Mutterkonzerne ab
Den deutschen Lebensversicherern drohen Finanzprobleme. Das hält sie aber offenbar nicht davon ab, Millionen-Gewinne an ihre Mutterkonzerne abzuführen.
„Unethische Gier“? Deutsche Lebensversicherer schwächeln - und geben Millionen an Mutterkonzerne ab
Bericht: Peking sagt Handelsgespräche mit den USA ab
Der Handelskonflikt zwischen den USA und China erreicht an diesem Montag eine neue Eskalationsstufe. Dann greifen weitere Strafzölle. Reißt jetzt auch der Gesprächsfaden …
Bericht: Peking sagt Handelsgespräche mit den USA ab

Kommentare