Zehn Prozent billiger in die USA und die Karibik

- Amsterdam - Wie die Reiseveranstalter bereits angekündigt hatten, macht der schwache US-Dollar im kommenden Sommer Fernreisen fast durchweg günstiger. Bei Dertour, Meier's Weltreisen und ADAC Reisen, die nach eigenen Angaben Marktführer für Fernreisen in Deutschland sind, wird zum Beispiel Urlaub in Nordamerika und der Karibik um zehn Prozent preiswerter.

In Asien beträgt der Preisrückgang sechs Prozent, in Kenia, Mauritius, Mexiko und Südamerika drei Prozent. Dies teilten die Veranstalter bei ihrer Sommerkatalog-Vorstellung in Amsterdam mit.<BR><BR>Teurer werden dagegen Reisen in den Vorderen Orient, bei denen ein Preisplus von durchschnittlich zehn Prozent zu verzeichnen ist. In Europa bleiben die Preise der drei Bausteinanbieter der Rewe-Touristik im Wesentlichen stabil. Ausnahmen sind Frankreich mit einem Anstieg um sieben und Italien mit einem Rückgang um 15 Prozent.<BR><BR>Schon 2004 war für Dertour, Meier's Weltreisen und ADAC Reisen ein Fernreisejahr. Das Umsatzplus lag in diesem Segment bei 21 Prozent und damit deutlich über dem Gesamtanstieg von 12,1 Prozent. Laut Michael Frese, Geschäftsführer Touristik der drei Marken, konnten sich alle Weltregionen zu den Gewinnern zählen, allen voran der Vordere Orient mit einem Plus von 200 und Asien mit einem Plus von 42 Prozent. Auch das Wachstum in den anderen Reisezielen widerlegt nach Ansicht von Frese die häufig geäußerte Meinung, wir hätten es in Deutschland mit einer Reiseflaute zu tun.<BR><BR>Die Reiseangebote des kommenden Sommers präsentieren die drei Veranstalter in insgesamt 40 Katalogen, darunter 15 für Fern- und 14 für Europareisen sowie elf Spezialkataloge. Erstmals bringt Dertour einen eigenen Spanien-Sommerkatalog für Individualreisende heraus. Er präsentiert auf 140 Seiten neben Hotels und Fincas auch Autorundreisen und Ferienwohnungen. Die Angebote können nach dem Bausteinprinzip kombiniert werden, und die meisten Hotels lassen sich tageweise buchen. "Wir streben hier keine Marktführerschaft an, werden uns aber ein kleines Stückchen von dem Kuchen abschneiden", sagte Norbert Fiebig, Sprecher der Geschäftsführung der drei Marken. Ausgebaut wird das Angebot in Asien und den USA. Das einzige komplett neue Reiseziel im Programm ist Bhutan inmitten des Himalaya-Vorgebirges, das sich lange von der Außenwelt abgeschottet hatte. Wie bei anderen Reiseveranstaltern sollen die Urlauber auch bei Dertour, Meier's Weltreisen und ADAC Reisen mit Preisermäßigungen zu möglichst schnellen Entscheidungen bewogen werden. Die entsprechenden Frühbucherrabatte liegen bei bis zu 25 Prozent. Die Stichtage für den jeweiligen Fristablauf sind über die erste Hälfte des kommenden Jahres verteilt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump geht auf Konfrontationskurs zu Peking
Washington - Kurz nach ihrem Amtsantritt hat die neue US-Regierung klar gemacht, dass sie im Verhältnis zu China keinem Streit aus dem Weg gehen wird:
Trump geht auf Konfrontationskurs zu Peking
EU-Handelsausschuss macht Weg für Ceta frei
Brüssel - Das europäisch-kanadische Handelsabkommen Ceta hat die nächste Hürde genommen. Der zuständige Ausschuss im Europaparlament stimmte am Dienstag für den …
EU-Handelsausschuss macht Weg für Ceta frei
BayernLB-Chef: Europa droht Bankensterben
München - Europa droht nach Einschätzung von BayernLB-Chef Johannes-Jörg Riegler wegen verschärfter Regulierung ein großes Bankensterben.
BayernLB-Chef: Europa droht Bankensterben
Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand
Machtwechsel bei Etihad: Konzernchef James Hogan verlässt die arabische Airline. Nun überprüft der Air-Berlin-Großaktionär auch seine Beteiligungen an anderen …
Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand

Kommentare