Zeitung: E.ON gründet Geschäftsbereich für erneuerbare Energien

Hamburg - Der Energiekonzern E.ON wird einen eigenen Geschäftsbereich für erneuerbare Energien einrichten. "Darunter fallen alle regenerativen Energien des Konzerns mit Ausnahme der großen Wasserkraftwerke", sagte ein E.ON-Sprecher der "Frankfurter Rundschau".

Die neue Geschäftseinheit werde unter dem Namen "E.ON Climate & Renewables" am 1. Januar 2008 an den Start gehen. Ziel sei es von 2007 bis 2010 sechs Milliarden Euro in den internationalen Ausbau des Geschäftes zu investieren. Das seien zehn Prozent der Investitionsplanung des gesamten Konzerns.

Mit dem Geld solle nach dem Erwerb von Windkraftunternehmen in Nordamerika und Spanien das Windkraftgeschäft in den USA, Kanada, Spanien und Großbritannien ausgebaut werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erneute Enttäuschung bei Aldi Süd: Beliebtes Produkt schon nach wenigen Minuten ausverkauft
Eine neue Aktion von Aldi Süd sorgt schon wieder für Kritik: Gleich am ersten Tag soll ein begehrtes Produkt im Angebot ausverkauft sein. Die Enttäuschung bei den Kunden …
Erneute Enttäuschung bei Aldi Süd: Beliebtes Produkt schon nach wenigen Minuten ausverkauft
Zinsanstieg belastet zunehmend die Aktien
Frankfurt/Main (dpa) - Angesichts weiter steigender Zinsen in den USA sind Aktien als Anlageform in Ungnade gefallen. Der Dax büßte 1,02 Prozent auf 12.422,30 Punkte ein …
Zinsanstieg belastet zunehmend die Aktien
Scheuer will BER-Eröffnung "unbedingt" bis 2020
Berlin (dpa) - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) pocht auf eine Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER im Herbst 2020. "Der BER ist nach wie vor ein …
Scheuer will BER-Eröffnung "unbedingt" bis 2020
Luftfahrtmesse ILA: Vom Flugtaxi bis zur Rakete
Die deutsche Industrie profitiert davon, dass immer mehr Menschen in Flugzeuge steigen. Bei Berlin beginnt nun die Luftfahrtmesse ILA. Zum Auftakt macht die …
Luftfahrtmesse ILA: Vom Flugtaxi bis zur Rakete

Kommentare