Zeitung: Porsche und Piëch gegen "Friedensgipfel"

-

Stuttgart (dpa) - Die Aufsichtsratsvorsitzenden von Porsche und Volkswagen, Wolfgang Porsche und Ferdinand Piëch, lehnen laut einem Zeitungsbericht eine Teilnahme am geplanten "Friedensgipfel" im Mitbestimmungsstreit bei der Porsche Holding ab.

Die "Stuttgarter Zeitung" (Dienstagausgabe) beruft sich dabei auf unternehmensnahe Kreise. Der VW-Betriebsrat hatte eine Teilnahme der beiden Vertreter der bei Porsche dominierenden Familien Piëch und Porsche an dem für den 10. September geplanten Treffen gefordert.

Bei dem seit Monaten andauernden Streit geht es um die Mitbestimmungs-Regelungen bei der Porsche Holding, wenn in sie VW einfließt. Die Betriebsräte von Porsche und VW sind angesichts der stark unterschiedlichen Unternehmensgrößen uneins über die künftige Gewichtung.

Bei dem Treffen in Frankfurt unter Vermittlung von IG-Metall-Chef Berthold Huber sollen neben VW-Chef Martin Winterkorn und Personalvorstand Horst Neumann auch Porsche-Chef Wendelin Wiedeking und Porsche-Finanzvorstand Holger Härter dabei sein. VW- Konzernbetriebsratschef Bernd Osterloh ließ allerdings vor gut einer Woche noch offen, ob die VW-Arbeitnehmervertreter tatsächlich teilnehmen werden und forderte Porsche erneut zum Einlenken auf.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tausende demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
Tausende demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Berlin - Nun wird allmählich offiziell, was sich schon länger andeutete: Mit dem neuen Hauptstadtflughafen wird es auch 2017 nichts.
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet
Düsseldorf - Über 1800 Aussteller aus 70 Ländern präsentieren in Düsseldorf auf der weltgrößten Wassersportmesse „Boot“ wieder ihre Produkte vom Surfbrett bis zur …
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet
Nach Trump-Party: Euphorie an der Börse schwindet
Frankfurt/Main - Nach dem Wahlsieg von Donald Trump sind die Aktienkurse in die Höhe geschossen. Doch nun kommen bei Anlegern die Sorgen zurück. Denn niemand weiß genau, …
Nach Trump-Party: Euphorie an der Börse schwindet

Kommentare