Vier Tage vor Anschlag: Attentäter flog von Düsseldorf nach Manchester

Vier Tage vor Anschlag: Attentäter flog von Düsseldorf nach Manchester

Zeitung: Sparkassen dringen auf Fusionsgespräche für BayernLB

München - In der Debatte um Milliarden-Garantien für die von der Finanzkrise in Mitleidenschaft gezogene BayernLB dringen die Sparkassen nach einem Zeitungsbericht auf Fusionsgespräche mit der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW)

Die Sparkassen wollten Garantien von einer Zusage des Freistaates Bayern abhängig machen, solche Gespräche für einen Zusammenschluss mit der LBBW zu führen, berichtete die "Süddeutsche Zeitung" (Freitag). "Wir wollen, dass sich die Landesregierung verbindlich zu Fusionsgesprächen mit der LBBW bekennt", zitierte das Blatt aus Finanzkreisen. Der Sparkassenverband Bayern wollte sich dazu am Freitag nicht äußern. "Beide Anteilseigner sind in Überlegungen, wie man mit der Situation umgeht", sagte ein Sprecher lediglich.

Der Sparkassenverband will über die Milliarden-Garantien am 24. April eine Entscheidung treffen. Die BayernLB war mit Belastungen von bisher 4,3 Milliarden Euro hart von der Finanzkrise getroffen worden und droht in diesem Jahr, in die roten Zahlen zu rutschen. Bisher ist vorgesehen, dass der Freistaat Bayern und die Sparkassen, denen die Bank jeweils zur Hälfte gehört, insgesamt 4,8 Milliarden Euro als Risikoabschirmung für die BayernLB übernehmen. Der Haushaltsausschuss des bayerischen Landtages hatte staatlichen Garantien für die Bank am Mittwoch gegen den Widerstand der Opposition aus SPD und Grünen grundsätzlich zugestimmt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Uber muss Millionen an Fahrer in New York nachzahlen
Uber kommt nicht zur Ruhe. Nach vielen Negativ-Schlagzeilen in den vergangenen Wochen, wird nun auch eine Millionen-Nachzahlung an Fahrer in New York fällig. Die Firma …
Uber muss Millionen an Fahrer in New York nachzahlen
Starker Jahresauftakt der Dax-Konzerne
Europas Wirtschaft kommt in Schwung. Der Export läuft rund. Die Kassen deutscher Konzerne füllen sich kräftig. Die Aussichten für das Gesamtjahr sind gut. Allerdings …
Starker Jahresauftakt der Dax-Konzerne
Keine Machtübernahme von Hastor bei Grammer
Seit fünf Monaten machten Vorstand und Belegschaft des Autozulieferers Grammer Front gegen den unbeliebten Großaktionär Hastor. Jetzt fällte die Hauptversammlung eine …
Keine Machtübernahme von Hastor bei Grammer
Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung
Frankfurt/Main (dpa) - Trotz guter Konjunkturdaten aus Deutschland hat der Dax am Mittwoch etwas schwächer geschlossen. Mit einem kleinen Abschlag von 0,13 Prozent auf …
Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung

Kommentare