+
General Motors will offenbar eine Entscheidung über Opel verschieben.

Zeitung: GM verschiebt Opel-Entscheidung

New York - Der Verwaltungsrat des US-Autobauers General Motors (GM) will die Entscheidung über Opel nach einem Pressebericht erneut verschieben.

Frühestens Anfang Oktober solle wegen notwendiger weiterer Prüfungen eine Entscheidung fallen, berichtete das “Handelsblatt“ (Dienstag) unter Berufung auf eine mit den GM-Plänen vertraute Person. Es müssten noch zahlreiche Diskussionen und Debatten geführt werden, hieß es der Zeitung zufolge in Unternehmenskreisen.

GM wolle den deutschen Autobauer mit Finanzmitteln aus den USA sowie der Hilfe einiger EU-Staaten sanieren. Der Verwaltungsrat, der am Dienstag zusammentrifft, wird sich dem Bericht nach erst am Mittwoch mit der Zukunft von Opel befassen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwacher Euro hievt Dax wieder ins Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat an diesem Dienstag seine zu Wochenbeginn verbuchten Verluste wieder wettgemacht. Der deutsche Leitindex schloss 0,83 Prozent höher bei …
Schwacher Euro hievt Dax wieder ins Plus
Streit um VW-Haustarif: Verhandlungen gehen weiter
Noch ist keine Einigung in den Tarifgesprächen für 120 000 VW-Beschäftige abzusehen. Drohen neue Warnstreiks in den Werken - oder bewegt man sich im Streit um den …
Streit um VW-Haustarif: Verhandlungen gehen weiter
Bilfinger verlangt Schadenersatz von Ex-Vorständen
Es ist ein spektakulärer Schritt: Ein Konzern will Schadenersatz von früheren Vorständen. Im Raum steht eine Millionensumme.
Bilfinger verlangt Schadenersatz von Ex-Vorständen
Bayerischer Außenhandel legt kräftig zu - Aigner (CSU): „Aufschwung kommt bei Menschen an“
Die bayerische Wirtschaft hat vergangenes Jahr noch mehr ins Ausland verkauft und dort auch viel mehr Geld für Einkäufe ausgegeben. Nur das Zugpferd macht Sorgen.
Bayerischer Außenhandel legt kräftig zu - Aigner (CSU): „Aufschwung kommt bei Menschen an“

Kommentare