+
Gewählt zum neuen Präsident der Bayerischen Sparkassen: Theo Zellner.

Zellner zum neuen Sparkassenpräsidenten gewählt

Landshut - Der bayerische Landkreistagspräsident Theo Zellner (CSU) ist am Freitag zum neuen Präsidenten des bayerischen Sparkassenverbandes gewählt worden. Eine Kampfabstimmung wurde im letzten Moment vermieden.

Lesen Sie auch

Interview mit Theo Zellner

Am Freitag wählte der Verbandsvorstand den 61-Jährigen zum Nachfolger von Siegfried Naser, der wegen des BayernLB-Debakels zurückgetreten war. Zellner erhielt nach wochenlangen Diskussionen 20 von 22 Stimmen im Verbandsvorstand und übernimmt das Amt zum 1. April.

Gegenüber den bisherigen Planungen wurde die Amtszeit von Zellner um ein Jahr verkürzt. Grund sei, dass der Oberpfälzer 2014 mit 65 Jahren das Rentenalter erreiche, hieß es.

Oppositionspolitiker von SPD, Grünen und Freien Wählern warfen den Beteiligten Parteiklüngel vor. Zellner, der vor seiner politischen Karriere als Volksschullehrer arbeitete, fehle das Expertenwissen des Bankgeschäfts, kritisierte SPD-Fraktionschef Markus Rinderspacher. “Die maßgebliche Voraussetzung hat Theo Zellner jedoch erfüllt: Er hat das CSU-Parteibuch.“

Dagegen gratulierte Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) Zellner zu seiner Wahl. Als langjähriger Landrat habe dieser bewiesen, dass er für innovative Wege stehe.

Die Sparkassenvertreter billigten bei der Verbandsversammlung zudem die Anpassung der Anteilsverhältnisse bei der BayernLB. Durch Verwässerungseffekte im Zuge der Kapitalerhöhung und der Stabilisierung der krisengeschüttelten Landesbank ist die Beteiligung der Sparkassen auf nunmehr 4,18 Prozent gesunken, Haupteigentümer der BayernLB ist der Freistaat.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" startet
Düsseldorf (dpa) - Zur weltgrößten Wassersportmesse "Boot" werden heute rund 250 000 Besucher in Düsseldorf erwartet. 1813 Aussteller aus 70 Ländern präsentieren bis zum …
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" startet
ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Unterföhring – Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 plant den Bau eines eigenen Campus in Unterföhring. Das berichtet der Münchner Merkur (Wochenendausgabe).
ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Frankfurt/Main (dpa) - Die Schlichtung zum Tarifkonflikt zwischen der Lufthansa und ihren Piloten steht unter großem Zeitdruck.
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Unter welchen Bedingungen müssen Rinder, Schweine und Puten leben? Die Ernährungsbranche sieht sich zunehmender Kritik ausgesetzt - und manche Anbieter reagieren. …
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall

Kommentare