+
Die Zentrale der Bahnlogostik zieht nach Frankfurt am Main.

Zentrale der Bahn-Logistik kommt nach Frankfurt

Frankfurt/Berlin - Die Bahn hat sich nun auf einen neuen Standort für ihre Logistiksparte geeinigt. Künftig wird das Logistikgeschäft von Frankfurt aus geleitet.

Die Logistiksparte der Deutschen Bahn wird künftig von Frankfurt aus geleitet. Das bestätigte das Unternehmen am Mittwoch in Berlin. 330 Manager der Standorte Berlin, Mainz und Essen sollten nach Frankfurt wechseln. Dort würden die Leitungsfunktionen der Spedition DB Schenker Logistics und der Güterbahn DB Schenker Rail zusammengezogen.

Die Bahn hatte die Bündelung des Managements seit längerem geplant, nur über den Ort war noch nicht entschieden. “Frankfurt bot sich uns als Verkehrsknotenpunkt im Herzen Deutschlands und Europas an“, sagte Logistikvorstand Karl-Friedrich Rausch zur Begründung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hannover Rück: Kfz-Versicherung wird 2018 teurer
Baden-Baden (dpa) - Autobesitzer in Deutschland müssen sich nach Einschätzung der Hannover Rück 2018 auf weiter steigende Versicherungsprämien einstellen.
Hannover Rück: Kfz-Versicherung wird 2018 teurer
Kaspersky wirbt mit „Transparenzinitiative“ um Vertrauen
US-Regierung und Geheimdienste verbannen die russische Antiviren-Software Kaspersky systematisch von den Behördenrechnern. Mit dem Rücken an der Wand öffnet Kaspersky …
Kaspersky wirbt mit „Transparenzinitiative“ um Vertrauen
Gewerkschaft sorgt sich um Beschäftigte von Air Berlin
Berlin (dpa) - Die Gewerkschaft Verdi pocht auf eine Auffanggesellschaft für die Mitarbeiter von Air Berlin. "Wir haben große Sorge um die Beschäftigten", sagte eine …
Gewerkschaft sorgt sich um Beschäftigte von Air Berlin
Toshiba rechnet erneut mit dickem Verlust
Tokio (dpa) - Der japanische Elektronikkonzern Toshiba wird wegen der Verzögerung beim Verkauf seiner Speicherchipsparte im laufenden Jahr voraussichtlich erneut …
Toshiba rechnet erneut mit dickem Verlust

Kommentare