Zerschlagung von Deutscher Börse vom Tisch

Frankfurt/Main - Eine Zerschlagung der Deutschen Börse AG ist laut einem “Spiegel“-Bericht vorerst vom Tisch. Einer der Großaktionäre, der Hedge-Fonds TCI, habe der hessischen Börsenaufsicht in einem Brief mitgeteilt, dass man nie die Abspaltung und den Verkauf des Frankfurter Aktienhandels verlangt habe.

Darüber war in den vergangenen Monaten immer wieder spekuliert worden. Vorstand und Aufsichtsrat des Frankfurter Börsenbetreibers bekräftigten mehrfach die Einheit des Konzerns.

Die Erklärung von TCI an die Adresse der Börsenaufseher sei nicht ganz freiwillig gekommen, schreibt der “Spiegel“ in seiner neuen Ausgabe. Diese hätten den zwei Hedge-Fonds, die zusammen mindestens 20 Prozent an der Deutschen Börse halten, mit dem Entzug der Aktionärsstimmrechte gedroht, da sie sich zum Schaden des Unternehmens verhielten. Die Hedge-Fonds konterten, sie hätten nur die Vorstände daran erinnert, dass deren Beharren auf ein integriertes Geschäftsmodell möglicherweise die Maximierung des Aktionärsvermögens verhindere.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nachfrage nach E-Autos überraschend hoch - lange Lieferzeiten 
Wer sich angesichts der Debatte um Umweltbelastung und drohende Fahrverbote für ein Elektroauto entscheidet, muss sich - das ökologische Bewusstsein in allen Ehren - auf …
Nachfrage nach E-Autos überraschend hoch - lange Lieferzeiten 
China droht mit scharfen Reaktionen auf mögliche US-Strafzölle
China hat den USA wegen der geplanten Einfuhrbeschränkungen für Stahl und Aluminium mit scharfen Reaktionen gedroht.
China droht mit scharfen Reaktionen auf mögliche US-Strafzölle
USA planen Strafzölle auf Stahl - Deutsche Wirtschaft reagiert bestürzt
Experten entlarvten Donald Trumps „freundliche Pose“ beim Weltwirtschaftsgipfel als reinen Marketing-Gag. Vor allem deutsche Wirtschaftsvertreter warnen vor den …
USA planen Strafzölle auf Stahl - Deutsche Wirtschaft reagiert bestürzt
Städtetag erwartet Fahrverbote für Dieselfahrzeuge
Der Deutsche Städtetag rechnet damit, dass die hohe Belastung durch Stickoxide zu Fahrverboten für Dieselfahrzeuge in Städten führen wird.
Städtetag erwartet Fahrverbote für Dieselfahrzeuge

Kommentare