Zetsche bleibt Chef der Mercedes Car Group

Stuttgart - Daimler-Konzernchef Dieter Zetsche wird nach der Trennung von der US-Tochter Chrysler langfristig auch die Führung bei Mercedes behalten. "Er wird auf Dauer seine Doppelfunktion als Vorstandsvorsitzender des Konzerns und Leiter der Mercedes Car Group wahrnehmen".

Das sagte ein Unternehmenssprecher der Branchenzeitung "Automobilwoche". Als designierter Vorstandsvorsitzender hatte Zetsche im Herbst 2005 auch die Leitung bei der Mercedes-Gruppe mit den Marken Mercedes-Benz, smart und Maybach übernommen. Der damalige Chef der wichtigsten Sparte, Eckhard Cordes, hatte das Unternehmen aus Enttäuschung über die Berufung Zetsches kurzfristig verlassen.

Seitdem wurde immer wieder spekuliert, dass Zetsche nach der erfolgreichen Restrukturierung der Pkw-Sparte deren Leitung abgeben und sich auf den Vorstandsvorsitz konzentrieren könnte. Aufgrund der guten Erfahrungen mit Zetsche sehe auch der Aufsichtsrat aber derzeit keine Ursache, an der Doppelfunktion des Topmanagers etwas zu ändern, schreibt die "Automobilwoche". "Er macht einen guten Job", zitiert das Blatt ein Mitglied des Gremiums. Die Kronprinzen in der Mercedes Car Group, Chief Operating Officer Rainer Schmückle und Vertriebschef Klaus Maier, akzeptierten die doppelte Führungsrolle Zetsches, schreibt das Blatt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Dank der langen Geschichte ist Jeep ein wertvoller Teil des Fiat-Chrysler-Konzerns. Der chinesische Hersteller Great Wall hat nun offizielle Interesse an der …
Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Die Justiz in München und den USA hat den Audi-Ingenieur P. in der Dieselaffäre ins Visier genommen. Der packt aus. Für seine Verteidiger ist die Sache klar - für die …
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Große Verwunderung gab es am Samstag in der Hamburger Hafencity. Dort war ein Edeka-Supermarkt wie leer gefegt - und das mit Absicht. 
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor
Dallas/San Diego (dpa) - Der US-amerikanische Starinvestor Warren Buffett hat beim Bieterwettkampf um den texanischen Stromanbieter Oncor den Kürzeren gezogen.
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor

Kommentare