+
Die Konjunkturerwartungen liegen auf dem niedrigsten Wert seit vergangenem November. Foto: J. Büttner/Archiv

ZEW-Konjunkturerwartungen fallen weiter

Mannheim (dpa) - Die Konjunkturerwartungen deutscher Finanzexperten haben überraschend einen weiteren Dämpfer erhalten. Der Indikator des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) fiel im August um 4,7 Punkte auf 25,0 Zähler, wie das ZEW in Mannheim mitteilte.

Das ist der fünfte Rückschlag in Folge. Der Indikator erreichte den niedrigsten Wert seit vergangenen November. Bankvolkswirte hatten hingegen mit einem Anstieg auf 31,9 Punkte gerechnet.

Während sich die Einschätzung der konjunkturellen Entwicklung unerwartet stark eintrübte, fiel die Bewertung der aktuellen Lage überraschend gut aus. Hier stieg der entsprechende Indikator des ZEW-Instituts um 1,8 Punkte auf 65,7 Punkte, während Experten nur mit 64,2 Punkten gerechnet hatten.

Trotz des Dämpfers bei den Konjunkturerwartungen geht das Instituts weiter von einem Aufschwung aus. "Der deutsche Konjunkturmotor läuft weiterhin gut", kommentierte ZEW-Präsident Clemens Fuest. "Dass die Konjunkturerwartungen sich dennoch eintrüben, dürfte damit zu tun haben, dass unter den gegebenen geopolitischen und weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen wesentliche Verbesserungen der Wirtschaftslage in Deutschland mittelfristig unwahrscheinlich sind."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

0,5 Prozent Haselnuss reichen - Gericht sieht Dessert nicht als Mogelpackung
Wie viel Nuss muss in ein Nuss-Dessert? Nicht so besonders viel, meint das Oberlandesgericht München in einem skurrilen Pudding-Streit.
0,5 Prozent Haselnuss reichen - Gericht sieht Dessert nicht als Mogelpackung
Welthandelskonferenz endet ergebnislos
Weder Abbau der Subventionen für illegale Fischerei noch Aufnahme von Gesprächen über Regelungen des elektronischen Handels: Das Ministertreffen der WTO in Buenos Aires …
Welthandelskonferenz endet ergebnislos
Niki insolvent: 760.000 Tickets verfallen - das können Kunden tun
Über Nacht stellt die insolvente Niki den Flugbetrieb ein - und bringt Kunden im In- und Ausland in Nöte. Nun springen andere Linien ein, um Zehntausende Passagiere …
Niki insolvent: 760.000 Tickets verfallen - das können Kunden tun
Zinsen im Euroraum bleiben unverändert bei null Prozent
Europas Währungshüter halten die Geldschleusen weit geöffnet. Vor allem in Deutschland ist der Kurs umstritten. Doch aus Sicht der Notenbank gibt es gute Gründe für die …
Zinsen im Euroraum bleiben unverändert bei null Prozent

Kommentare