+
ZEW-Präsident Clemens Fuest sagte, er sei fest davon überzeugt, dass die Zinswende kommen werde. Foto: Uli Deck

ZEW-Präsident warnt US-Notenbank vor Glaubwürdigkeits-Verlust

Berlin (dpa) - Nach dem Zinsentscheid der US-Notenbank hat ZEW-Präsident Clemens Fuest die Fed vor einem Verlust der Glaubwürdigkeit gewarnt.

"Sie kann nicht immer wieder Zinserhöhungen ankündigen und sie dann verschieben", sagte Fuest am Freitag im Deutschlandfunk. Die Notenbank hatte am Donnerstagabend den Leitzins nahe der Nulllinie belassen und ein geringeres Tempo für Zinserhöhungen im kommenden Jahr angekündigt.

Der Chef des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung glaubt, dass die Fed, wenn nichts Unvorhergesehenes geschehe, spätestens im nächsten Frühjahr den ersten Zinsschritt gehen müsse. "Ich denke, gefährlich wird es erst, wenn die Inflation ansteigt und man dann nicht handelt", betonte Fuest. Er sei fest davon überzeugt, dass die Zinswende kommen werde.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Obstbauern rechnen mit höheren Preisen für Kirschen
So warm es derzeit vielerorts in Deutschland ist, so klirrend kalt war es erst vor zwei Monaten. Der plötzliche Frost versetzte Obstbäumen einen Schlag - und trübte die …
Obstbauern rechnen mit höheren Preisen für Kirschen
Folgen eines Rückruf-Desasters: Takata meldet Insolvenz an
Dramatischer Sturz eines japanischen Traditionskonzerns: Nach Millionen Rückrufen meldet der Airbag-Hersteller Takata Insolvenz an. Rettung soll aus China und den USA …
Folgen eines Rückruf-Desasters: Takata meldet Insolvenz an
Neuer Prozess um Kündigungsklausel einer Bausparkasse
Das klassische Geschäftsmodell der Bausparkassen funktioniert wegen der extrem niedrigen Zinsen nicht mehr. Darf die Badenia Kündigungsklauseln verwenden, mit denen sie …
Neuer Prozess um Kündigungsklausel einer Bausparkasse
Italien stellt weitere Milliarden für Pleite-Banken bereit
Milliarden hat der italienische Staat bereits in marode Geldhäuser gesteckt. Die Europäische Zentralbank hat nun genug - und trifft eine wichtige Entscheidung. Ein Plan …
Italien stellt weitere Milliarden für Pleite-Banken bereit

Kommentare