BMW zieht Tariferhöhung vor

München - Wie die anderen Autohersteller in Deutschland zieht jetzt auch BMW die für April vereinbarte Tariferhöhung von 2,7 Prozent auf Februar vor.

Das bestätigte ein Sprecher des DAX-Konzerns am Dienstag. Zuvor hatte der Gesamtbetriebsrat die Mitarbeiter in allen deutschen Werken informiert. Der bayerische IG-Metall-Chef Jürgen Wechsler sagte: “Nur durch die ausdauernde Nachhaltigkeit der Betriebsräte konnte der Vorstand der BMW AG aufgrund der wirtschaftlichen Entwicklung zu dieser richtigen Entscheidung bewegt werden.“ BMW beschäftigt in Deutschland etwa 70.000 Menschen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Größte Freihandelszone der Welt wird neu aufgestellt
Fast ein Vierteljahrhundert waren die meisten mit Nafta zufrieden - dann kam Donald Trump. Die Nordamerikanische Freihandelszone muss auf Druck des US-Präsidenten neue …
Größte Freihandelszone der Welt wird neu aufgestellt
Wohnmobile werden in Deutschland immer beliebter
In die Freizeitfahrzeuge halten jetzt immer mehr elektronische Helfer Einzug - von der Rückfahrkamera bis zum Abstandswarner. Deutschlands Versicherer halten das …
Wohnmobile werden in Deutschland immer beliebter
Ministerin Barley droht mit Frauenquote für Vorstände
Die Leitung von Unternehmen ist immer noch überwiegend Männerdomäne. Eine Pflicht für Firmen, ihre Vorstände ausgeglichen zu besetzen, gibt es nicht. Jetzt ist sie …
Ministerin Barley droht mit Frauenquote für Vorstände
Mindestlohn hat untere Tarifgehälter angehoben
Der 2015 eingeführte gesetzliche Mindestlohn hat vor allem in typischen Niedriglohnbranchen gewirkt.
Mindestlohn hat untere Tarifgehälter angehoben

Kommentare