Der Zigaretten-Schmuggel boomt

Fast jede 4. Schachtel am Fiskus vorbei: - Berlin/München ­- In Westdeutschland ist jede sechste konsumierte Zigarette nicht versteuert, in Ostdeutschland sogar mehr als jede dritte. Dies geht aus einer aktuellen Studie des Verbands der Cigarettenindustrie (VdC) hervor, die unserer Zeitung vorliegt. Demnach blüht auch in westdeutschen Ballungsräumen der illegale Handel mit billigen Schmuggelzigaretten aus Osteuropa. Bundesweit war in den ersten drei Monaten dieses Jahres fast jede vierte Zigarette (22,6 Prozent) nicht in Deutschland versteuert.

Die häufigsten Funde von Schmuggelware meldet der Branchenverband aus den Grenzregionen zu Polen und Tschechien, wo Zigaretten deutlich billiger sind als in Deutschland. So schwankte in den vergangenen Monaten der Anteil unversteuerter Zigaretten in der Oder-Spree-Region zwischen 63 und 73 Prozent. In Berlin pendelte die Quote zuletzt zwischen 26 und 53 Prozent. Im bayerischen Hof wurde in den letzten Monaten ein Schmuggel-Anteil von 46 bis 58 Prozent ermittelt. In München pendeln die Werte, ähnlich wie in Leverkusen, zwischen 12 und 15 Prozent. Wegen der Untersuchungsmethode und Einmal-Effekten unterliegen die Zahlen Schwankungen. Generell aber stellen Experten fest, dass der Schmuggel weiter zunimmt und sich die Strukturen auf dem Schwarzmarkt verfestigen.

Der VdC und die Zollgewerkschaft vermuten hinter dem Anstieg in westdeutschen Ballungsräumen Schmugglerbanden, die die heiße Ware aus Osteuropa in großen Mengen einschleusen. Dagegen sind es im östlichen Grenzgebiet laut Polizei häufig Privatleute, die unversteuerte Zigaretten einführen.

Nach Angaben der Zigarettenindustrie liegt der Anteil nicht in Deutschland versteuerter Zigaretten derzeit bei mehr als 20 Milliarden Stück. Das entspricht etwa 22 Prozent der Jahresproduktion und würde Tabaksteuer-Einnahmen von jährlich 4,5 Milliarden Euro generieren. Für seine Studie sammelt der VdC bundesweit an mehr als 20 Abfall-Anlagen jeden Monat tausende leere Zigarettenschachteln ein, um deren Herkunft und die Steuerbanderolen zu überprüfen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stada-Übernahme durch Finanzinvestoren gescheitert
Die Übernahme von Stada durch Bain und Cinven ist geplatzt. Für den Deal verfehlten die Finanzinvestoren knapp die erforderliche Zustimmung der Aktionäre. Die Aktie …
Stada-Übernahme durch Finanzinvestoren gescheitert
Zehn Euro für "gebührenfreies" Girokonto?
Bad Homburg/Stuttgart (dpa) - Die Wettbewerbszentrale geht erneut gegen aus ihrer Sicht irreführende Werbung einer Bank vor.
Zehn Euro für "gebührenfreies" Girokonto?
Dax startet mit leichtem Plus in die Woche
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Montagnachmittag merklich an Schwung verloren und sein zwischenzeitlich klares Plus mehr als halbiert. Der Dax …
Dax startet mit leichtem Plus in die Woche
Mehr als halbe Milliarde Dollar: BMW investiert in US-Werk Spartanburg
BMW plant große Investitionen in sein Werk im US-Bundesstaat South Carolina. Rund eine halbe Milliarde US-Dollar sollen in den Standort Spartanburg fließen.
Mehr als halbe Milliarde Dollar: BMW investiert in US-Werk Spartanburg

Kommentare