+
Das Vereinsvermögen erreicht bald die Milliardengrenze, die Mitgliederzahl stieg auf 16,4 Millionen: Der ADAC wächst und verdient.

Pannenhelfer auf der Erfolgsspur: ADAC wächst und verdient

München - Der ADAC ist im vergangenen Jahr zum 61. Mal in Folge gewachsen. Die Mitgliederzahl des 1903 gegründeten Automobilclubs stieg um 331.000 auf 16,4 Millionen, wie der ADAC am Donnerstag in München mitteilte.

Die Pannenhelfer mussten dagegen seltener ausrücken: 3,71 Millionen Einsätze entsprachen einem Rückgang um 90.000. Bei den Luftrettungseinsätzen ging der Trend in die andere Richtung: Die 45 gelben Hubschrauber des Clubs waren 45.000 mal im Einsatz, ein Plus von 6,7 Prozent. Dabei halfen sie insgesamt 40.000 Patienten.

Auch die Einnahmen kletterten: Die Mitgliedsbeiträge spülten 624 Millionen Euro in die Kassen des ADACs - 14 Millionen mehr als 2007. 87 Millionen davon konnte er auf die hohe Kante legen. Das Vereinsvermögen, das bereits im vergangenen Jahr über 900 Millionen Euro lag, dürfte sich damit der Milliarden-Grenze nähern.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hunderttausende gegen Job-Abbau bei Ratiopharm-Mutter Teva
Der Teva-Konzern aus Israel ist ein global vernetztes Unternehmen - er kontrolliert auch den deutschen Medikamenten-Hersteller Ratiopharm. Die vorgesehenen Jobkürzungen …
Hunderttausende gegen Job-Abbau bei Ratiopharm-Mutter Teva
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Der Kauf von Geschenken im Internet wird immer beliebter, die Einzelhändler erwarten für das Weihnachtsgeschäft hier zweistellige Wachstumsraten. In den Innenstädten …
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Studie bestätigt Gehaltslücken zwischen Männern und Frauen in Unternehmensspitzen
Frauen verdienen als Führungskräfte in deutschen Unternehmen im Schnitt fast ein Drittel weniger als Männer. Das bestätigte nun ein neue Studie. 
Studie bestätigt Gehaltslücken zwischen Männern und Frauen in Unternehmensspitzen
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Immer mehr Menschen kaufen ihre Geschenke online. Das zeigen auch die neusten Zahlen der Einzelhändler. Ein Problem für die Läden in den Städten.  
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft

Kommentare