Allianz schafft knapp noch Gewinn

München - Deutlicher Gewinneinbruch bei der Allianz: Der größte europäische Versicherungskonzern hat im ersten Quartal gerade einmal ein Plus von 29 Millionen Euro gemacht - verglichen mit 1,15 Milliarden Euro vor einem Jahr.

Die Finanzmarktkrise und der Verkauf der Dresdner Bank belasteten den Konzern. Zugleich litt die Schaden- und Unfall-Versicherung unter einer deutlich höheren Schadensquote - ihr Ergebnis brach um fast 60 Prozent ein, wie Finanzvorstand Helmut Perlet in München erklärte. Dagegen wurde in der Lebens- und Krankenversicherung eine leichte Erholung sichtbar.

Die Nachfrage nach traditionellen Lebensversicherungen zog an, und auch der Vertrieb von Versicherungen über Banken legte zu, wie Perlet sagte. Das ließ den Konzernumsatz der Allianz im ersten Quartal leicht auf 27,7 Milliarden Euro steigen. Außerdem stiegen die Preise bei Neuverträgen in der Schaden- und Unfall-Versicherung nach drei Jahren wieder.

Insgesamt bleibe das Marktumfeld aber schwierig. “Die Allianz bewältigt die Auswirkungen der Finanzmarktkrise auf das Geschäft weiterhin erfolgreich. Unsere Kapitalausstattung ist solide, unser Investmentportfolio qualitativ hochwertig und liquide und unsere operative Ergebniskraft belastbar“, sagte der Finanzchef.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Traum-Swimming-Pool bei Aldi im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Der Discounter Aldi hat seit einigen Tagen einen Aufstell-Pool im Angebot. Steht einem heißen Sommer mit Abkühlung im Garten also nichts mehr im Weg, oder?
Traum-Swimming-Pool bei Aldi im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rewe-Tweet zur WM geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Ein eigentlich witzig gemeinter Tweet zum WM-Spiel Deutschland gegen Mexiko von Rewe ging nach hinten los. Wenig später löschte die Supermarkt-Kette ihn wieder und gab …
Rewe-Tweet zur WM geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
China kündigt Strafzölle gegen USA für 6. Juli an
Peking hält sich im Streit mit Trump nicht zurück. Ein Handelskrieg der beiden größten Volkswirtschaften ist wahrscheinlicher geworden. China lässt die Tür für …
China kündigt Strafzölle gegen USA für 6. Juli an
Trotz Unwetter: Versicherer erwarten normales Schadensjahr
Starkregen, Hagel und Überschwemmungen - schwere Unwetter wüteten zuletzt über Baden-Württemberg. Versicherer rechnen in Deutschland aber trotzdem mit einem normalen …
Trotz Unwetter: Versicherer erwarten normales Schadensjahr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.