+
Erste Gespräche über einen Zusammenschuss von Kaufhof und Karstadt.

Arcandor und Metro prüfen gemeinsame Warenhaus AG

Düsseldorf - Die konkurrierenden Warenhauskettten Kaufhof und Karstadt könnten eine gemeinsame Warenhaus AG bilden. Erste Gespräche am Donnerstag

Die konkurrierenden Warenhausketten Kaufhof und Karstadt prüfen nach eigenen Angaben die Bildung einer gemeinsamen Deutschen Warenhaus AG. Das teilten die Vorstandsvorsitzenden der Konzernmütter Metro und Arcandor, Eckhard Cordes und Karl-Gerhard Eick, am Donnerstag nach einem ersten Sondierungsgespräch zu dem Thema in Düsseldorf mit.

Beide seien überein gekommen, “dass die Bildung einer Deutschen Warenhaus AG durch das Zusammengehen von Kaufhof und Karstadt grundsätzlich ein vernünftiger Weg für die Zukunft der Warenhäuser in Deutschland sein kann“. Voraussetzung dafür sei die Erarbeitung eines tragfähigen und betriebswirtschaftlich sinnvollen Konzepts. Der Mitteilung zufolge wurde ein weiteres vertiefendes Gespräch zwischen beiden Parteien verabredet.

Über weitere Inhalte des Treffens sei Stillschweigen vereinbart worden. Nach Medienberichten von Mittwoch ist die Kaufhof-Muttergesellschaft Metro inzwischen zu größeren Zugeständnissen an Karstadt bereit, um den Weg für einen Zusammenschluss zu ebnen. Der von der Pleite bedrohte Kaufhaus-Konzern Arcandor hat am Mittwoch bei der Bundesregierung eine Bürgschaft über 650 Millionen Euro beantragt.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Festnahme: Audi-Aufsichtsrat beurlaubt offenbar Vorstandschef Stadler
Nach dessen Festnahme am Montag hat der Audi-Aufsichtsrat offenbar seinen Chef Rupert Stadler beurlaubt. Ein vorübergehender Nachfolger soll feststehen.
Nach Festnahme: Audi-Aufsichtsrat beurlaubt offenbar Vorstandschef Stadler
Stada-Minderheitsaktionäre fordern vor Gericht Nachschlag
Bad Vilbel (dpa) - Nach der Übernahme des Pharmakonzerns Stada fordern verbleibende Minderheitsaktionäre vor dem Landgericht Frankfurt einen finanziellen Nachschlag.
Stada-Minderheitsaktionäre fordern vor Gericht Nachschlag
Flugtickets sind zu Jahresbeginn teurer geworden
Nach dem Ende von Air Berlin machen sich die Billigflieger auf dem deutschen Markt weiter scharfe Konkurrenz. Die Ticketpreise sind einer Studie zufolge aber leicht …
Flugtickets sind zu Jahresbeginn teurer geworden
Handelsstreit: China wirft USA "Erpressung" vor
Geht es nach Donald Trump, soll die Hälfte aller chinesischen Einfuhren mit Strafen belegt werden. Peking will Vergeltung üben - ist ein folgenschwerer Handelskonflikt …
Handelsstreit: China wirft USA "Erpressung" vor

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.