+
Arcandor-Chef Eick will eine Millionen-Bürgschaft vom Staat.

Arcandor will 650 Millionen vom Staat

Essen - Arcandor will in der nächsten Woche einen Antrag auf eine Staatsbürgschaft stellen.

Der ums Überleben kämpfende Touristik- und Handelskonzern Arcandor will Staatbürgschaften in Höhe von 650 Millionen Euro beantragen. Konzernchef Karl-Gerhard Eick sagte am Freitag in Essen, der Konzern werde voraussichtlich bereits in der kommenden Woche über seine Hausbanken Anträge auf Geld aus dem Deutschlandsfonds stellen.

Arcandor habe mit 86.000 Mitarbeitern eine große volkswirtschaftliche Bedeutung und sei mit seinen Handelssparten Karstadt und Quelle ein integraler Bestandteil der Versorgungsstruktur in Deutschland, rechtfertigte das Unternehmen den geplanten Antrag.

Eick: Wollen nichts geschenkt

Konzernchef Eick betonte: “Wir wollen weder etwas geschenkt, noch wollen wir den Einstieg des Staates als Aktionär bei Arcandor beziehungsweise sonstige Sonder-Finanzspritzen.“ Vielmehr solle durch die staatliche Bürgschaft die mangelnde Funktionsfähigkeit der Finanzmärkte zeitweise ausgeglichen werden. Darüber hinaus strebe Arcandor einen marktüblichen Kredit aus einem KfW-Programm zur Firmenumstrukturierung an.

Der angeschlagene Essener Konzern braucht dringend neue Kredite. Bereits am 12. Juni läuft eine Kreditlinie des Unternehmens über 650 Millionen Euro aus. Bis September muss der Handelsriese sogar Kreditlinien in einem Gesamtvolumen von 950 Millionen Euro verlängern. Darüber hinaus benötigt Arcandor nach eigenen Angaben für die kommenden fünf Jahre weitere 900 Millionen Euro Kredit.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax startet mit leichtem Plus in die Woche
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Montag merklich an Schwung verloren und sein zwischenzeitlich klares Plus mehr als halbiert. Händler machten dafür …
Dax startet mit leichtem Plus in die Woche
Mehr als halbe Milliarde Dollar: BMW investiert in US-Werk Spartanburg
BMW plant große Investitionen in sein Werk im US-Bundesstaat South Carolina. Rund eine halbe Milliarde US-Dollar sollen in den Standort Spartanburg fließen.
Mehr als halbe Milliarde Dollar: BMW investiert in US-Werk Spartanburg
Streit um Bausparklausel: Gericht entscheidet im Spätsommer
Verbraucherschützer gegen Bausparkassen - diese Konstellation gibt es immer wieder vor Gericht. Zuletzt ging es um Kündigungen von gut verzinsten Altverträgen. Nun steht …
Streit um Bausparklausel: Gericht entscheidet im Spätsommer
Mit diesem Trick will Amazon das Rücksende-Problem lösen 
Online-Shopping wird immer beliebter, aber Rücksendungen werden zunehmend zum Problem. Amazon hat sich nun einen Trick überlegt, von dem auch Kunden in Deutschland …
Mit diesem Trick will Amazon das Rücksende-Problem lösen 

Kommentare