+
Der Bund macht weitere Schulden.

Bund macht 10,7 Milliarden Euro weitere Schulden

Berlin - Der Bund erhöht die Neuverschuldung in diesem Jahr um weitere 10,7 Milliarden auf 47,6 Milliarden Euro.

Das geht aus dem Entwurf für einen zweiten Nachtragshaushalt hervor, den das Bundesfinanzministerium am Mittwoch in Berlin verbreitete. “Die schwerste Rezession in der Geschichte der Bundesrepublik macht eine nochmalige Erhöhung der Nettokreditaufnahme unvermeidlich“, erklärte Ministeriumssprecher Stefan Olbermann dazu. “Einnahmeverluste und zusätzliche Ausgaben für den Arbeitsmarkt können nicht durch Kürzungen an anderer Stelle kompensiert werden. Das wäre in der jetzigen Situation konjunkturpolitisches Gift.“

Der Nachtragshaushalt soll nächste Woche Mitttwoch vom Kabinett beschlossen werden.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

London wirft Uber raus: Nicht "fähig und geeignet"
London (dpa) - Der Fahrdienst-Vermittler Uber erhält keine neue Lizenz für London. Das teilte die Nahverkehrsbehörde der britischen Hauptstadt mit. Uber vermittelt via …
London wirft Uber raus: Nicht "fähig und geeignet"
Adidas-Chef: Atempause für schwächelnde Tochter Reebok
Nürnberg (dpa) - Adidas-Chef Kasper Rorsted will die schwächelnde US-Tochter Reebok bis mindestens Ende 2018 behalten. Auf die Frage, ob Reebok zu diesem Zeitpunkt noch …
Adidas-Chef: Atempause für schwächelnde Tochter Reebok
Widerstand gegen Stahlfusion wächst
Nach dem Bekanntwerden der Fusionspläne für die europäischen Stahlsparten von Thyssenkrupp und Tata wächst im Ruhrgebiet die Empörung. Die Kritik entzündet sich auch an …
Widerstand gegen Stahlfusion wächst
Fast 40 Prozent der Haushalte tragen schwer an der Miete
Was viele Mieter jeden Monat neu erleben, belegen auch amtliche Zahlen: Besorgniserregend teuer ist das Wohnen längst nicht mehr nur in den großen Städten.
Fast 40 Prozent der Haushalte tragen schwer an der Miete

Kommentare