+
Gab es im Daimler-Werk in Bremen Fälle von Datenmissbrauch?

Weitere Fälle von Datenmissbrauch bei Daimler

Bremen - Der Daimler-Konzern hat nach Informationen von “Radio Bremen“ weitere Fälle von Datenmissbrauch in seinem Bremer Mercedes-Werk eingeräumt.

Bei einer internen Kontrolle seien insgesamt neun Listen mit illegal gesammelten Krankendaten gefunden worden, sagte am Dienstag der Leiter des Bremer Werkes, Peter Schabert, in einem Interview mit dem Radiosender.

Der Datenschützer des Autokonzerns hatte eine umfangreiche Datenprüfung im Werk Bremen veranlasst, weil vor fünf Wochen “Radio Bremen“ eine CD mit Daten von 40 Mitarbeitern zugespielt worden war. Diese hatte Informationen über Krankheitsdauer und Krankheitsgründe der Beschäftigten enthalten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rekordhoch im Dax rückt etwas näher
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Montag auf hohem Niveau moderate Zuwächse verzeichnet. Allerdings fehlte es dem deutschen Leitindex an starken Impulsen, sein …
Rekordhoch im Dax rückt etwas näher
Nestlé startet mit Nutri-Score auf ersten Tiefkühlpizzen
Ist das Müsli grün, gelb oder dunkelrot? Ob sie einen "Dickmacher" kaufen, sollen Verbraucher bei mehr und mehr Fertigprodukten leichter erkennen können - noch bevor …
Nestlé startet mit Nutri-Score auf ersten Tiefkühlpizzen
Weniger Flüge im deutschen Luftraum
Nach fünf Jahren ununterbrochenen Wachstums sind 2019 weniger Verkehrsflugzeuge über Deutschland geflogen. Die Branchenverbände sehen dafür aber andere Gründe als eine …
Weniger Flüge im deutschen Luftraum
Verwirrung über Preiserhöhungen bei Tampons und Binden
Gerade erst wurden die Preise für Tampons und Binden gesenkt. Da berichten erste Handelsketten über neue Preiserhöhungspläne der Hygieneartikel-Produzenten. Doch die …
Verwirrung über Preiserhöhungen bei Tampons und Binden

Kommentare