+
Tauschgeschäft: Strom aus Kernenergie.

EnBW und Eon tauschen Stromrechte an Kernkraftwerken

Karlsruhe  - Die Energiekonzerne EnBW und Eon tauschen Rechte für den Strombezug aus Kernkraftwerken in Deutschland und Frankreich.

Wie die EnBW am Donnerstag in Karlsruhe mitteilte, übernimmt sie Strommengen von Kernkraftwerken der Eon in Deutschland. Im Gegenzug übernimmt Eon von EnBW deren Strommengen aus EDF-Kernkraftwerken in Frankreich. Zugleich übernimmt EnBW den 50,4-prozentigen Anteil der Eon am Steinkohlekraftwerk Rostock.

Die Transaktionen sind Teil eines Geschäftes zwischen EnBW, Eon sowie der französischen EDF. Über den Wert wurde Stillschweigen vereinbart. Sie werden zum Januar nächsten Jahres wirksam, müssen aber noch vom Kartellamt genehmigt werden. Die EnBW will damit ihre Kapazität auf dem deutschen Strommarkt steigern, Eon einen Fuß nach Frankreich bringen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entscheidung über Diesel-Fahrverbote vertagt
Es bleibt spannend: Nach jahrelangen Diskussionen nehmen sich auch die obersten Verwaltungsrichter ein paar Tage Zeit, um Klarheit zu schaffen, ob Diesel-Fahrverbote …
Entscheidung über Diesel-Fahrverbote vertagt
Dax nach Schlussspurt kaum verändert
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Leitindex Dax hat sich am Donnerstag mit einem Schlussspurt noch fast ins Plus gerettet.
Dax nach Schlussspurt kaum verändert
Eurokurs erholt sich - Dollar gibt nach
Der Eurokurs hat sich erholt. Der amerikanische Doller steht dafür unter Druck. Dämpfer dafür sind wohl die jüngsten Turbulenzen in den USA.
Eurokurs erholt sich - Dollar gibt nach
„Traktor-Kartell“: Ermittlungen gegen Baywa und Agrar-Großhändler eingestellt
Die Ermittlungen wegen illegaler Preisabsprachen bei Landmaschinen gegen Baywa und Agrar-Großhändler wurde eingestellt. In einem anderen Kartellverfahren wird dagegen …
„Traktor-Kartell“: Ermittlungen gegen Baywa und Agrar-Großhändler eingestellt

Kommentare