+
Ein Riesentransparent mit der Aufschrift "Wir sind Opel" ist in der Opel-Zentrale in Ruesselsheim zu sehen. Fiat hat die Arbeitnehmer durch das Fernbleiben bei den Konzeptvorstellungen verärgert.

Fiat brüskiert Opel-Betriebsrat

Rüsselsheim - Im Bieterwettkampf um den deutschen Autobauer Opel hat Fiat die Arbeitnehmer brüskiert.

Lesen Sie auch:

Guttenberg erwägt Opel-Zerschlagung

Opel-Übernahme: Magna hat die besten Chancen

Die Italiener kamen am Dienstag nicht zur Vorstellung ihres Konzepts nach Rüsselsheim, wie die Deutsche Presse- Agentur dpa aus Unternehmenskreisen erfuhr. Betriebsratschef Klaus Franz wollte nach den Gesprächen mit den Fiat-Konkurrenten Magna und Ripplewood eine Einschätzung der Lage geben. Die europäische Arbeitnehmervertretung hatte die Bieter eingeladen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BASF verdient im Schlussquartal deutlich mehr
Ludwigshafen (dpa) - Der Chemiekonzern BASF hat im Schlussquartal 2016 wieder von höheren Öl- und Gaspreisen profitiert. Aber auch die Sparte mit Basischemikalien …
BASF verdient im Schlussquartal deutlich mehr
VW-Aufsichtsrat berät über neues Vergütungssystem
Wolfsburg (dpa) - Der Aufsichtsrat von Volkswagen kommt heute zu Beratungen unter anderem über eine Reform des umstrittenen Vergütungssystems zusammen. Demnach soll …
VW-Aufsichtsrat berät über neues Vergütungssystem
Debatte um Managergehälter - Eigentümer am Zug
Gehaltsexzesse und abgehobene Abfindungen für Manager gehören an den Pranger, findet Merkur-Redakteurin Corinna Maier, eine Gehaltsgrenze durch den Gesetzgeber ist aber …
Debatte um Managergehälter - Eigentümer am Zug
Angeklagtem VW-Manager drohen 169 Jahre Haft
Detroit - Einem deutschen VW-Manager droht in den USA eine mehr als lebenslange Strafe wegen angeblicher Beteiligung am Abgas-Skandal. Sein Anwalt plädiert auf …
Angeklagtem VW-Manager drohen 169 Jahre Haft

Kommentare