+
Fiat-Chef Sergio Marchionne (Mitte) versichert in Berlin, er wolle Opels Endmontage-Werke erhalten.

Fiat will deutsche Montagewerke erhalten

Berlin - Fiat will im Fall einer Opel-Übernahme die drei Endmontagewerke in Rüsselsheim, Eisenach und Bochum erhalten. Wirtschaftsminister zu Guttenberg will dieses und andere Konzepte "auf Herz und Nieren" überprüfen.

Fiat will bei einer Übernahme von Opel die deutschen Endmontagewerke erhalten. Das sagte Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) am Montag nach einem Gespräch mit Fiat-Chef Sergio Marchionne in Berlin. Fiat wolle ohne eigene Schulden bei Opel einsteigen und die Marke Opel beibehalten.

Lesen Sie auch

Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer: Fiat passt nicht zu Opel

Den Konsolidierungsbedarf habe Marchionne auf 5 bis 7 Milliarden Euro geschätzt. Es sei jedoch zu früh, den entsprechenden Anteil für Deutschland zu ermitteln. Das Fahrzeugteile-Werk in Kaiserslautern könnte allerdings von Konsolidierungsmaßnahmen betroffen sein, sagte der Wirtschaftsminister unter Bezug auf Äußerungen des Fiat-Chefs. Die drei Endmontagewerke von Opel sind Rüsselsheim, Eisenach und Bochum.

Die von Fiat angepeilte europäische Lösung betreffe alle Marken von General Motors in Europa, sagte Guttenberg. Fiat wolle den größten europäischen Autobauer entwickeln und zusammen mit Chrysler zur Nummer zwei weltweit aufsteigen.

Guttenberg sprach von einem interessanten Konzept des italienischen Autobauers, das aber “auf Herz und Nieren“ überprüft werde. Es seien zügige Entscheidungen nötig. Auch andere Optionen müssten geprüft werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung
Frankfurt/Main (dpa) - Trotz guter Konjunkturdaten aus Deutschland hat der Dax etwas schwächer geschlossen. Mit einem kleinen Abschlag von 0,13 Prozent auf 12 642,87 …
Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung
Komitee empfiehlt Opec-Förderlimit bis Frühjahr 2018
Es war ein historischer Schulterschluss: Die Opec hatte mit anderen wichtigen Förderländern eine Öl-Drosselung beschlossen. Die Vereinbarung soll nun wohl um neun Monate …
Komitee empfiehlt Opec-Förderlimit bis Frühjahr 2018
Linde und Praxair wollen "Zusammenschluss unter Gleichen"
Zu einem Weltkonzern will Linde-Aufsichtsratschef Reitzle sein Unternehmen machen und dafür mit dem Konkurrenten Praxair zusammengehen. Das ruft Gewerkschafter und …
Linde und Praxair wollen "Zusammenschluss unter Gleichen"
Griechenland meldet kräftigen Primärüberschuss
Athen (dpa) - Griechenland hat im ersten Quartal 2017 einen Primärüberschuss von 1,7 Milliarden Euro erzielt und damit das von den Gläubigern gesetzte Ziel in Höhe von …
Griechenland meldet kräftigen Primärüberschuss

Kommentare