+
Infineon soll eine Bürgschaft über 500 Mio. Euro beantragt haben.

"FTD": Infineon will Bürgschaft über 500 Mio. Euro

München - Der Halbleiterkonzern Infineon hat nach Presseinformationen eine staatliche Bürgschaft über rund 500 Millionen Euro beantragt.

Das berichtete die “Financial Times Deutschland“ (FTD/Donnerstag) mit Berufung auf das Unternehmensumfeld. Der TecDax-Konzern verhandelt derzeit mit seinen Banken über eine Verlängerung und Ausweitung seiner Kredite. Infineon muss bis Sommer 2010 allein für die Tilgung alter Anleihen knapp 600 Millionen Euro aufbringen. Dazu laufen im September Kreditlinien von Banken aus, von denen zuletzt 50 Millionen Euro gezogen waren.

Die finanzielle Lage des Konzerns habe sich zuletzt aber etwas entspannt, hieß es. So konnte Infineon jüngst durch die Begebung einer Wandelanleihe um 180 Millionen Euro einnehmen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump geht auf Konfrontationskurs zu Peking
Washington - Kurz nach ihrem Amtsantritt hat die neue US-Regierung klar gemacht, dass sie im Verhältnis zu China keinem Streit aus dem Weg gehen wird:
Trump geht auf Konfrontationskurs zu Peking
EU-Handelsausschuss macht Weg für Ceta frei
Brüssel - Das europäisch-kanadische Handelsabkommen Ceta hat die nächste Hürde genommen. Der zuständige Ausschuss im Europaparlament stimmte am Dienstag für den …
EU-Handelsausschuss macht Weg für Ceta frei
BayernLB-Chef: Europa droht Bankensterben
München - Europa droht nach Einschätzung von BayernLB-Chef Johannes-Jörg Riegler wegen verschärfter Regulierung ein großes Bankensterben.
BayernLB-Chef: Europa droht Bankensterben
Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand
Machtwechsel bei Etihad: Konzernchef James Hogan verlässt die arabische Airline. Nun überprüft der Air-Berlin-Großaktionär auch seine Beteiligungen an anderen …
Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand

Kommentare