+
Der angeschlagene US-Autobauer und Opel-Mutterkonzern General Motors (GM) schreitet weiter in Richtung Insolvenz.

US-Regierung könnte 70 Prozent an General Motors übernehmen

GM -Insolvenz rückt näher

New York - General Motors schreitet weiter in Richtung Insolvenz. Wie vermutlich am (heutigen) Mittwoch bekanntgegeben wird, haben tausende Besitzer von GM-Anleihen einen Umschuldungsplan abglehnt.

Lesen Sie auch:

Opel-Gipfel im Kanzleramt

Dieser Plan hätte den Investoren 10 Prozent der GM -Anteile im Gegenzug für die Aufgabe von Schuldverschreibungen im Volumen von 27 Milliarden Dollar gebracht. Mindestens 90 Prozent der Anleihe-Gläubiger müssten dem Angebot zustimmen, um eine der Bedingungen der US-Regierung zu erfüllen.

Sie hat GM eine Frist bis nächsten Montag gesetzt, einen tragfähigen Sanierungsplan vorzulegen. Andernfalls muss das mit inzwischen 19,4 Milliarden Dollar Staatsgeldern gestützte Unternehmen Konkurs anmelden.

Die US-Regierung könnte nach einer Insolvenz bis zu 70 Prozent der Anteile an einen neuen GM -Konzern übernehmen, berichtete das “Wall Street Journal“. Die Autoarbeitergewerkschaft UAW teilte inzwischen mit, sie werde 20 Prozent der GM -Aktien bekommen, als Gegenleistung für den Verzicht auf einen Teil des Betrags von 20 Milliarden Dollar, den GM einem neuen Gesundheitsfonds für Pensionäre schuldet.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nordsee-Krabben werden wieder billiger
Hamburg (dpa) - Krabbenfreunde können aufatmen: Nach einem schlechten Jahr und sehr hohen Preisen für Nordsee-Krabben sind die Fänge in diesem Herbst wieder besser und …
Nordsee-Krabben werden wieder billiger
Air Berlin: Bund will mehr soziales Engagement der Lufthansa sehen
Lufthansa hat sich begehrte Teile des insolventen Konkurrenten gesichert - mit Rückenwind vom Bund. Doch nun gibt es in der Regierung auch Erwartungen.
Air Berlin: Bund will mehr soziales Engagement der Lufthansa sehen
Wenn Tante Emma fehlt: Ladenmangel auch in Bayerns Innenstädten
Auch in Bayerns Städten fehlt immer häufiger der Laden um die Ecke, um sich schnell Butter oder Milch zu kaufen. Doch es könnte ein neues Geschäftsmodell geben.
Wenn Tante Emma fehlt: Ladenmangel auch in Bayerns Innenstädten
Premiere in Toulouse: A330neo absolviert ersten Testflug
Sparsamere Triebwerke und neues Flügel-Design: Mit der Neuauflage des Langstrecken-Flugzeugs A330 will Airbus sich im Wettbewerb mit Boeings "Dreamliner" behaupten.
Premiere in Toulouse: A330neo absolviert ersten Testflug

Kommentare