Mindestens neun Verletzte bei Schüssen in Toronto - Schütze tot

Mindestens neun Verletzte bei Schüssen in Toronto - Schütze tot
+
Wirtschaftsminister zu Guttenberg erwartet “noch erhebliches Entgegenkommen“ der potenziellen Investoren.

Guttenberg schließt auch „Planinsolvenz“ von Opel nicht aus

Berlin - Unmittelbar vor dem Spitzengespräch über die Zukunft von Opel hat Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg von überzogenen Erwartungen abgeraten. Auch eine „Planinsolvenz“ schloss er nicht aus.

Für ein befriedigendes Ergebnis sei “noch erhebliches Entgegenkommen“ der potenziellen Investoren sowie der US-Regierung und des Mutterkonzerns General Motors nötig, sagte der CSU-Politiker in Berlin. “Es ist nicht zwingend zu erwarten, dass eine Festlegung auf einen Investor am heutigen Abend erfolgt.“

Die vorgelegten Konzepte der Opel-Interessenten seien nach wie vor unzureichend, sagte Guttenberg . Auch müssten noch “Schlüsselfragen“ mit der US-Regierung und dem Mutterkonzern General Motors zum geplanten Treuhandmodell für Opel beantwortet werden. “Wir brauchen dringend diese Einigung mit der US-Seite“, sagte der Minister.

Sollte es diese nicht geben und besserten die Opel-Interessenten ihre Konzepte nicht nach, seien alle Optionen für Opel offen, “inklusive einer Planinsolvenz“. Laut Guttenberg ist nicht zwingend zu erwarten, dass beim Spitzentreffen im Kanzleramt eine Präferenz für einen Opel-Investor festgelegt wird.

Guttenberg fügte hinzu: “Gesucht wird weiter nach einer Lösung für Opel, wobei die Risiken für den Steuerzahler minimiert werden sollen.“ Dies gelte für eine Brückenfinanzierung ebenso wie für Staatsgarantien.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Scholz: Handelsstreit könnte EU-Integration vorantreiben
Im Konflikt um Zölle verkeilen sich die USA und die EU ineinander. Angesichts des mächtigen Gegners dringt die Bundesregierung auf Geschlossenheit in der Europäischen …
Scholz: Handelsstreit könnte EU-Integration vorantreiben
Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen
Der Discounter Lidl verbessert seinen Service an der Kasse. Die Verbraucher, vor allem aus ländlichen Regionen, werden sich definitiv darüber freuen.
Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen
Bei diesem Aldi-Produkt sind gleich mehrere Sachen faul
Ein Aldi Kunde erhebt über Facebook Vorwürfe gegen den Discounter. Ein Produkt weise gleich mehrere Mängel auf einmal auf. Das Unternehmen reagiert sofort.
Bei diesem Aldi-Produkt sind gleich mehrere Sachen faul
Schmerzliches Ende der Ära Marchionne
Der Mann, der Fiat und Chrysler rettete, sollte eigentlich erst 2019 abtreten. Doch nun endet die 14-jährige Erfolgsgeschichte von Sergio Marchionne schon jetzt - …
Schmerzliches Ende der Ära Marchionne

Kommentare