+
Gase-Hersteller Linde will 3000 Stellen weltweit streichen.

Linde will 2009 insgesamt 3000 Stellen streichen

München - Der Gase-Konzern Linde will in diesem Jahr konzernweit 3000 Stellen streichen. Grund ist die Wirtschaftskrise.

Der Industriegase-Spezialist Linde will in diesem Jahr wegen der weltweiten Wirtschaftskrise weltweit insgesamt 3000 Stellen streichen. Davon seien allerdings bereits 740 im ersten Quartal weggefallen, sagte ein Sprecher des DAX-Konzerns am Dienstag in München.

Betroffen sei der gesamte Konzern, der Schwerpunkt werde allerdings auf dem Gase-Geschäft liegen. Ende März 2009 arbeiteten gut 40.000 der 51.000 Mitarbeiter im Gase-Geschäft. Von den Stellenstreichungen erhofft sich das Unternehmen noch in diesem Jahr Einsparungen von rund 200 Millionen Euro. Insgesamt will Linde über die kommenden vier Jahre 650 bis 800 Millionen Euro einsparen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten
Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten
Chinas Wachstum auf niedrigstem Stand seit 1990
Trotz des langsamsten Wachstums seit 26 Jahren scheint sich Chinas Wirtschaft zu fangen. Für das neue Jahr sehen Experten aber viele Risiken. Neben hohen Schulden und …
Chinas Wachstum auf niedrigstem Stand seit 1990
Grüne Woche beginnt: 1650 Aussteller aus 66 Ländern
Berlin (dpa) - Die 82. Grüne Woche in Berlin öffnet an für das Fach- und Privatpublikum ihre Pforten. Am Eröffnungsrundgang der Agrarmesse nehmen …
Grüne Woche beginnt: 1650 Aussteller aus 66 Ländern
Minister: Neues Tierwohl-Siegel nicht zum Nulltarif zu haben
Agrarminister Schmidt nutzt die Bühne der Grünen Woche, um sein Tierwohl-Label vorzustellen. Es soll den Tieren, aber auch Bauern und Fleischkonsumenten helfen. Doch …
Minister: Neues Tierwohl-Siegel nicht zum Nulltarif zu haben

Kommentare