+
Sollte Fiat Teile von Chrysler übernehmen, will Sergio Marchionne neuer Chef sein.

Marchionne will Chrysler-Chef werden

Mailand - Fiat-Chef Sergio Marchionne will im Fall einer Beteiligung an Chrysler neuer Vorstandschef des Konzerns werden.

Fiat-Chef Sergio Marchionne will die Führung beim insolventen US-Autobauer Chrysler persönlich übernehmen. Wie ein Fiat-Sprecher am Donnerstag bestätigte, wird Marchionne zum Vorstandschefs von Chrysler aufrücken, sobald das Insolvenzverfahren abgeschlossen ist.

Chrysler-Chef Bob Nardelli hatte bereits angekündigt, nach Abschluss der Insolvenz seinen Posten zu räumen. Nach Angaben der US-Regierung ist bei dem schwer angeschlagenen Autobauer eine “chirurgische Insolvenz“ geplant, die zwischen 30 und 60 Tage dauern soll. In dieser Frist soll das Unternehmen von Altschulden befreit und restrukturiert werden.

Fiat hat bislang seine Bereitschaft erklärt, einen 20-Prozent-Anteil an Chrysler zu übernehmen. Marchionne strebt darüber hinaus offenbar auch die Übernahme des europäischen und des südamerikanischen Geschäfts von General Motors an, darunter auch die deutsche Marke Opel.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
In Zukunft werden die Preise für Waren und Dienstleistungen auf den nächsten 5-Cent-Betrag gerundet werden.
Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Wer hat noch nie stunden- und tagelang auf einen Telekom-Techniker gewartet? Der Konzern wird den Service jetzt deutlich verbessern - verspricht Boss Timotheus Höttges.
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Im Italien-Urlaub müssen sich Deutsche künftig umstellen. Denn das Land wird sehr bald zwei Münzen aus dem Zahlungsverkehr nehmen.
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt
Dem US-Präsidenten fahren in seiner Heimat zu viele deutsche Autos herum - während amerikanische Konzerne in der Bundesrepublik zu wenig vertreten seien. Eine …
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt

Kommentare