+
Sollte Fiat Teile von Chrysler übernehmen, will Sergio Marchionne neuer Chef sein.

Marchionne will Chrysler-Chef werden

Mailand - Fiat-Chef Sergio Marchionne will im Fall einer Beteiligung an Chrysler neuer Vorstandschef des Konzerns werden.

Fiat-Chef Sergio Marchionne will die Führung beim insolventen US-Autobauer Chrysler persönlich übernehmen. Wie ein Fiat-Sprecher am Donnerstag bestätigte, wird Marchionne zum Vorstandschefs von Chrysler aufrücken, sobald das Insolvenzverfahren abgeschlossen ist.

Chrysler-Chef Bob Nardelli hatte bereits angekündigt, nach Abschluss der Insolvenz seinen Posten zu räumen. Nach Angaben der US-Regierung ist bei dem schwer angeschlagenen Autobauer eine “chirurgische Insolvenz“ geplant, die zwischen 30 und 60 Tage dauern soll. In dieser Frist soll das Unternehmen von Altschulden befreit und restrukturiert werden.

Fiat hat bislang seine Bereitschaft erklärt, einen 20-Prozent-Anteil an Chrysler zu übernehmen. Marchionne strebt darüber hinaus offenbar auch die Übernahme des europäischen und des südamerikanischen Geschäfts von General Motors an, darunter auch die deutsche Marke Opel.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare