+
Die Maschinenbau-Branche muss ein Auftragsminus von 58 Prozent im April hinnehmen.

Massiver Auftragsrückgang im Maschinenbau

Frankfurt am Main - Der Maschinenbau hat im April 58 Prozent weniger Aufträge erhalten. Das ist der stärkste Rückgang in diesem Jahr. Ein Ende der Talfahrt ist bisher nicht auszumachen.

Der Auftragseingang im Maschinenbau ist im April 2008 um real 58 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen. Das ist der bisher heftigste Rückgang in diesem Jahr: Im März gingen die Auftragseingänge um 35 Prozent zurück, im Februar um 49 Prozent und im Januar um 42 Prozent.

Wie der Verband der deutschen Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA) am Donnerstag weiter mitteilte, ging allein die Auslandsnachfrage um 60 Prozent zurück, im Inland gab es ein Minus von 52 Prozent. Der VDMA-Chefvolkswirt Ralph Wiechers sagte: “Die Befürchtungen, dass sich die schlechten Nachrichten mit dem Auftragseingang im April fortsetzen, haben sich leider bewahrheitet.“ Anzeichen einer Bodenbildung seien noch nicht auszumachen.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mögliche Vorentscheidung über Verkauf von Air Berlin
Berlin (dpa) - Bei der insolventen Air Berlin könnte heute eine Vorentscheidung über den Verkauf an Investoren fallen. Die drei Gläubigerausschüsse des Dachkonzerns, der …
Mögliche Vorentscheidung über Verkauf von Air Berlin
US-Notenbank lässt Leitzins unverändert
Die US-Notenbank will den Märkten weiter Kapital entziehen. Nach zwei Zinsanhebungen sollen im Oktober erste kleine Teile des riesigen Anleihenberges verkauft werden, …
US-Notenbank lässt Leitzins unverändert
Handel mit HTC-Aktien für "wichtige Ankündigung" ausgesetzt
Taipei (dpa) - Der Handel mit Aktien des Elektronik-Konzerns HTC wird inmitten von Spekulationen über einen Verkauf des Smartphone-Geschäfts an Google ausgesetzt.
Handel mit HTC-Aktien für "wichtige Ankündigung" ausgesetzt
Kaum Bewegung am Aktienmarkt vor Aussagen der US-Notenbank
Frankfurt/Main (dpa) - Vor dem Leitzinsentscheid der US-Notenbank Fed sind die Anleger am deutschen Aktienmarkt in Deckung geblieben.
Kaum Bewegung am Aktienmarkt vor Aussagen der US-Notenbank

Kommentare