+
Die Deutschen befürchten sinkende Renten.

Umfrage

Mehrheit der Deutschen befürchten niedrigere Renten

Hamburg - Trotz Rentengarantie rechnet ein Großteil der Bundesbürger mit sinkenden Renten.

In einer am Mittwoch veröffentlichten Forsa-Umfrage für das Magazin “Stern“ und den Fernsehsender RTL erklärten dies 74 Prozent, nur 22 Prozent vertrauen auf die Regierung.

Auch der neue Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin teilt die Einschätzung, dass die Renten niedriger ausfallen werden. Heftig kritisierte er die für Juli beschlossene Erhöhung der Altersbezüge. “Langfristig müssen die Renten natürlich real fallen“, wird der frühere Berliner Finanzsenator im “Stern“ zitiert. Gegenwärtig komme auf einen Arbeitnehmer statistisch gesehen ein halber Rentner, in 25 bis 35 Jahren liege das Verhältnis bei eins zu eins. “Wir können die Erwerbstätigen aber nicht ohne Ende belasten“, sagte Sarrazin. Deshalb müssten die Renten “langfristig auf das Niveau einer Grundsicherung sinken“. Die Rentenerhöhung im Juli beurteilte er als “völlig unsinnige Maßnahme“. Dadurch würden die Altersbezüge übermäßig erhöht.

Zum 1. Juli steigen die Renten in Westdeutschland um 2,41 Prozent, in Ostdeutschland um 3,38 Prozent. Es ist die höchste Erhöhung des Altersgeldes seit mehr als einem Jahrzehnt. Sarrazin warb dafür, dass die Menschen verstärkt selbst für das Alter vorsorgen sollten. Dabei solle der Bürger vor allem auf sichere Anlagen wie Bundesanleihen setzen und sich nicht von den Versprechungen der Geldinstitute blenden lassen. “Man muss den Leuten sagen: Glaube keinem Bankberater“, wird Sarrazin zitiert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Air Berlin informiert über Zwischenstand im Bieterverfahren
Lufthansa und Easyjet werden sich wohl die größten Stücke vom Kuchen sichern. Doch bei der Verwertung von Air Berlin sind noch viele Fragen offen. Vor allem für die …
Air Berlin informiert über Zwischenstand im Bieterverfahren
Besucherrückgang bei IAA
Frankfurt/Main (dpa) - Die Internationale Automobilausstellung in Frankfurt am Main hat in diesem Jahr weniger Besucher angelockt als vor zwei Jahren. Wie der Verband …
Besucherrückgang bei IAA
Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft in London
Der Fahrdienst-Vermittler Uber steht in London vor dem Aus. Dagegen regt sich Widerstand, vor allem bei jüngeren Kunden. Das Unternehmen geht unterdessen auf die …
Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft in London
Experte: Keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung
Berlin - Bei der Aufteilung der insolventen Fluglinie Air Berlin sieht ein Reiseexperte derzeit nicht die Gefahr steigender Ticketpreise. "Es sind weder ein Monopol noch …
Experte: Keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung

Kommentare