+
Der DAX stieg bis zum Dienstag Mittag um 2,16 Prozent auf 4957 Punkte.

DAX im Aufwind

Frankfurt/Main - Die Hoffnung auf eine Verbesserung der wirtschaftlichen Lage hat dem deutschen Aktienmarkt am Dienstag  auftrieb verliehen. Der DAX stieg bis zum Mittag um 2,16 Prozent auf 4957 Punkte.

Händler verwiesen auf die deutliche Aufhellung der ZEW- Konjunkturerwartungen. Der schürte den Optimismus der Börsianer.

Der MDAX der mittelgroßen Werte gewann 2,69 Prozent auf 5922 Punkte. Für den Technologiewerte-Index TecDAX ging es um 3,78 Prozent auf 631,49 Punkte aufwärts.

Vor allem Stahl- und Bankenwerte legten deutlich zu. ThyssenKrupp- Aktien stiegen um 4,81 Prozent auf 17,20 Euro, Salzgitter gewannen 7,24 Prozent auf 59,40 Euro. Die im MDAX notierten Titel von Klöckner & Co (KlöCo) profitierten von einem positiven Analystenkommentar und gewannen 5,44 Prozent auf 14,16 Euro.

Die im MDAX notierten Titel von Celesio stürzten nach dem Grundsatzurteil des Europäischen Gerichtshofs (Eu GH ) zum Apothekenmarkt um 14,59 Prozent auf 16,10 Euro ab. Apothekenketten bleiben in Deutschland nach wie vor verboten. Das entsprechende deutsche “Apothekengesetz“ ist vereinbar mit Europarecht, urteilte der Europäische Gerichtshof.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aldi-Rückruf: Salmonellen in Salami entdeckt
Wegen eines Salmonellen-Fundes ist die ausschließlich bei Aldi Nord verkaufte Salami Piccolini zurückgerufen worden.
Aldi-Rückruf: Salmonellen in Salami entdeckt
Dax geht erstmals über 13 000 Punkten ins Ziel
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Montag erstmals über 13.000 Punkten geschlossen. Beim Stand von 13.003,70 Zählern und einem Plus von 0,09 Prozent ging der deutsche …
Dax geht erstmals über 13 000 Punkten ins Ziel
Daimler muss mehr als eine Million Autos zurückrufen
Wegen defekter Kabel an der Lenksäule will Daimler weltweit mehr als eine Million Autos in die Werkstätten zurückrufen. Fatal: Der Airbag kann durch das Problem …
Daimler muss mehr als eine Million Autos zurückrufen
Mitarbeiter von Air Berlin protestieren für Zukunft
Bei der insolventen Air Berlin bangen Tausende um ihren Arbeitsplatz, der Ärger richtet sich auch gegen Konzernchef Winkelmann. Wird Fliegen nun für viele Menschen auch …
Mitarbeiter von Air Berlin protestieren für Zukunft

Kommentare