+
Der DAX stieg bis zum Dienstag Mittag um 2,16 Prozent auf 4957 Punkte.

DAX im Aufwind

Frankfurt/Main - Die Hoffnung auf eine Verbesserung der wirtschaftlichen Lage hat dem deutschen Aktienmarkt am Dienstag  auftrieb verliehen. Der DAX stieg bis zum Mittag um 2,16 Prozent auf 4957 Punkte.

Händler verwiesen auf die deutliche Aufhellung der ZEW- Konjunkturerwartungen. Der schürte den Optimismus der Börsianer.

Der MDAX der mittelgroßen Werte gewann 2,69 Prozent auf 5922 Punkte. Für den Technologiewerte-Index TecDAX ging es um 3,78 Prozent auf 631,49 Punkte aufwärts.

Vor allem Stahl- und Bankenwerte legten deutlich zu. ThyssenKrupp- Aktien stiegen um 4,81 Prozent auf 17,20 Euro, Salzgitter gewannen 7,24 Prozent auf 59,40 Euro. Die im MDAX notierten Titel von Klöckner & Co (KlöCo) profitierten von einem positiven Analystenkommentar und gewannen 5,44 Prozent auf 14,16 Euro.

Die im MDAX notierten Titel von Celesio stürzten nach dem Grundsatzurteil des Europäischen Gerichtshofs (Eu GH ) zum Apothekenmarkt um 14,59 Prozent auf 16,10 Euro ab. Apothekenketten bleiben in Deutschland nach wie vor verboten. Das entsprechende deutsche “Apothekengesetz“ ist vereinbar mit Europarecht, urteilte der Europäische Gerichtshof.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bankenverband rechnet mit Tausenden neuen Jobs in Frankfurt
Berlin (dpa) - Der Verband der Auslandsbanken rechnet wegen des Austritts Großbritanniens aus der EU mit Tausenden neuen Stellen am Finanzplatz Frankfurt.
Bankenverband rechnet mit Tausenden neuen Jobs in Frankfurt
Auch Unschuldige auf "schwarzer Liste" der Finanzindustrie?
Banken dürfen keine Geschäfte mit Terroristen oder Geldwäschern machen. Für Informationen nutzen sie Datenbanken wie World-Check. Doch die soll auch Unbescholtene als …
Auch Unschuldige auf "schwarzer Liste" der Finanzindustrie?
EZB schickt zwei italienische Krisenbanken in die Pleite
Die Bankenkrise ist eines der größten Probleme Italiens. Milliarden hat der italienische Staat bereits in marode Geldhäuser gesteckt. Die EZB hat nun genug - und trifft …
EZB schickt zwei italienische Krisenbanken in die Pleite
EZB: Italienische Krisenbanken sollen abgewickelt werden
Die Bankenkrise ist eines der größten Probleme Italiens. Milliarden hat der italienische Staat bereits in marode Geldhäuser gesteckt. Die Europäische Zentralbank hat nun …
EZB: Italienische Krisenbanken sollen abgewickelt werden

Kommentare