Panasonic verbucht erstmals seit sechs Jahren einen Verlust 

Tokio - Erstmals seit sechs Jahren ist Panasonic mit einem Minus von 2,9 Milliarden Euro tief in die Verlustzone abgerutscht. Der japanische Elektronikkonzern musste sinkende Umsätze und hohe Umstrukturierungskosten verbuchen.

Wie der Konzern bekanntgab, fiel in dem am 31. März abgelaufenen Geschäftsjahr unter dem Strich ein Fehlbetrag von 378,9 Milliarden Yen (2,9 Milliarden Euro) an. Im Vorjahr hatte Panasonic noch einen Rekordgewinn von 281,9 Milliarden Yen erwirtschaftet.

Der Umsatz sank um 14 Prozent auf 7,76 Billionen Yen. Wie andere japanische Elektronikkonzerne rechnet auch Panasonic im laufenden Geschäftsjahr mit Nettoverlusten. Das Unternehmen erwartet ein Minus von 195 Milliarden Yen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flixbus übernimmt Fernbusgeschäft der österreichischen ÖBB
Berlin (dpa) - Der deutsche Marktführer Flixbus übernimmt Hellö, das Fernbusgeschäft der Österreichischen Bundesbahnen. Ab August sollen die Hellö-Linien in das …
Flixbus übernimmt Fernbusgeschäft der österreichischen ÖBB
BER-Kontrolleure wollen unfertigen Airport weiter ausbauen
Klappt es mit einer Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens nun im nächsten Jahr? Nach fünf geplatzten Terminen will sich niemand zu früh festlegen. Der Aufsichtsrat …
BER-Kontrolleure wollen unfertigen Airport weiter ausbauen
Daimler forciert Elektro-Offensive: Batteriefabrik in Kamenz
Kamenz (dpa) - Der Autobauer Daimler forciert seine Elektro-Offensive und errichtet deshalb einen weltweiten Produktionsverbund für Batterien.
Daimler forciert Elektro-Offensive: Batteriefabrik in Kamenz
Dax leidet zu Wochenbeginn unter Euro-Stärke
Frankfurt/Main (dpa) - Der starke Euro hat dem Dax einen etwas leichteren Wochenstart eingebrockt. Nach einem wechselhaften Kursverlauf schloss der deutsche Leitindex …
Dax leidet zu Wochenbeginn unter Euro-Stärke

Kommentare