+
Das Gebäude der Firma Schaeffler in Herzogenaurach. Stellen sollen gestrichen werden.

Schaeffler streicht Tausende Stellen

Herzogenaurach - Der Autozulieferer Schaeffler muss Tausende Stellen streichen. Trotz Abwrackprämie sei das Niveau von vor der Krise nicht schnell genug wieder zu erreichen, sagte Geißinger.

Beim angeschlagenen Schaeffler-Konzern steht nach Informationen des “Handelsblatts“ ein Stellenabbau ins Haus. Betroffen seien voraussichtlich mehrere Tausend Arbeitsplätze, erfuhr die Zeitung aus Branchenkreisen.

Zu konkreten Zahlen wolle sich der Autozulieferer nicht äußern, heißt es weiter. Schaeffler hatte laut “Handelsblatt“ zuletzt etwa 66.000 Mitarbeiter. “Wie alle Unternehmen in der Branche trifft uns die Krise, und wir müssen reagieren“, sagte Schaeffler-Chef Jürgen M. Geißinger der Zeitung. “Wir müssen uns wetterfest machen für die nächsten Jahre.“

Die Abwrackprämie habe zwar eine gewisse Stabilisierung gebracht. Man müsse aber eingestehen, dass die Märkte so schnell nicht mehr wieder auf das Niveau zurückkämen, auf dem sie vor der Krise waren. Mit der Continental-Übernahme hätten die Einschnitte nichts zu tun.

Geißinger sagte weiter, für ihn hätten der Dialog und die Abstimmung mit den Arbeitnehmervertretern höchste Priorität: “Wir wollen intern einen sauberen, ordentlichen Prozess gemeinsam mit unseren Arbeitnehmervertretern.“ Es gehe nicht darum, einfach eine Zahl festzulegen, sondern man müsse sich die Kapazitäten Standort für Standort ansehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
Die Autoindustrie droht noch tiefer im Abgas-Sumpf zu versinken. Nur wenige Tage nach Razzien bei Daimler und einer Klage der US-Regierung gegen Fiat Chrysler eröffnen …
Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Wirtschaftspolitisch hat es schon mächtig geknirscht zwischen Europa und der neuen US-Regierung. Die Deutschen wollen die Wogen glätten - nach der Kanzlerin war jetzt …
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Doch das Signal einer Verlängerung des Förderlimits ist am Markt zunächst …
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat einen launischen Handel an Christi Himmelfahrt mit einem leichten Minus beendet.
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag

Kommentare