+
Kauften Aktien des eigenen Hauses: Telekom-Chef René Obermann (rechts) und Finanzvorstand Timotheus Höttges.  

Telekom-Vorstand kauft Aktien des eigenen Hauses

Bonn - Telekom-Chef René Obermann hat in zwei Schritten 70 000 Aktien seines eigenen Hauses erworben. Telekom-Finanzvorstand Timotheus Höttges kaufte 17 800 Stück.

Am Dienstag kaufte er laut einer ad-hoc-Mitteilung 50 000 Papiere zum Stückwert von 8,3557 Euro und einen Tag später 20 000 Aktien zum Preis von 167 900 Euro.

Auch Telekom-Finanzvorstand Timotheus Höttges erwarb Aktien des eigenen Hauses. Am Dienstag kaufte er für 148 452 Euro 17 800 Aktien zum Stückpreis von 8,34 Euro.

Die Telekom-Aktie legte am Donnerstagvormittag um 0,6 Prozent auf 8,445 Euro zu.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax gibt nach - Trump-Aussagen belasten Autobauer-Aktien
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Freitag nachgegeben. Gute Daten zum US-Wirtschaftswachstum im ersten Quartal halfen ihm allerdings, sein Minus etwas einzudämmen. …
Dax gibt nach - Trump-Aussagen belasten Autobauer-Aktien
„Vanille-Krise“: Schreck für Eisfreunde
Vanille ist die Lieblings-Eissorte der Deutschen. Bald könnten den Eisjüngern aber schmerzhafte Veränderungen ins Haus stehen.
„Vanille-Krise“: Schreck für Eisfreunde
Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA
Auf dem G7-Gipfel kritisierte Donald Trump scharf den deutschen Handelsüberschuss gegenüber der USA. Jetzt reagiert das Institut der deutschen Wirtschaft Köln mit einer …
Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA
Internetriese Amazon eröffnet ersten Buchladen
Amazon war 1995 als Online-Buchhändler gestartet, verkauft mittlerweile aber beinahe alles von Kleidung über Musik bis hin zu Lebensmitteln. Seit 2015 eröffnet der …
Internetriese Amazon eröffnet ersten Buchladen

Kommentare