Tsunami-Warnung! Erdbeben der Stärke 8,2 vor Alaskas Küste

Tsunami-Warnung! Erdbeben der Stärke 8,2 vor Alaskas Küste
+
Die Zentrale des Weltbild-Verlages in Augsburg.

In Weltbild-Filialen werden 320 Jobs gestrichen

Augsburg - In den Filialen der Buchhandelskette Weltbild sollen etwa 20 Prozent aller Stellen gestrichen werden.

Eine Sprecherin der Verlagsgruppe Weltbild bestätigte am Donnerstag in Augsburg Medienberichte, wonach bereits Ende Juni 322 der bislang 1571 Jobs in den Geschäften wegfallen. Weltbild will in den bundesweit 258 Filialen künftig stärker auf Selbstbedienung setzen. Die von dem Stellenabbau betroffenen Mitarbeiter sollen teilweise auch Abfindungszahlungen erhalten. Das Unternehmen begründete die Sparmaßnahmen damit, dass immer mehr Kunden bei Internet-Händlern ihre Bücher kaufen. Die Maßnahmen betreffen die Weltbild Plus Medienvertriebs GmbH & Co. KG, die zu einer gemeinsamen Finanzholding der katholischen Verlagsgruppe Weltbild und der Familie Hugendubel gehört. Die Gesellschafter der Verlagsgruppe Weltbild sind 14 katholische deutsche Diözesen und die Soldatenseelsorge Berlin.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BGH setzt Rabatthunger des Handelsriesen Edeka Grenzen
Karlsruhe (dpa) - Im Streit um Lieferantenrabatte nach der Übernahme der Plus-Discount-Filialen durch Edeka hat das Bundeskartellamt vor dem Bundesgerichtshof (BGH) …
BGH setzt Rabatthunger des Handelsriesen Edeka Grenzen
EU-Finanzminister kürzen schwarze Liste von Steueroasen
Brüssel (dpa) - Die EU-Finanzminister haben fast die Hälfte der als Steueroasen gebrandmarkten Gebiete nach nur anderthalb Monaten wieder von ihrer schwarzen Liste …
EU-Finanzminister kürzen schwarze Liste von Steueroasen
Musk verlängert für zehn Jahre als Tesla-Chef
Palo Alto (dpa) - Elon Musk hat seinen Vertrag als Chef des Elektro-Autobauers Tesla für weitere zehn Jahre verlängert. Dabei soll er nur in Aktien bezahlt werden und …
Musk verlängert für zehn Jahre als Tesla-Chef
Rabatt-Revolution bei Aldi: So kontern Rossmann und dm
Aldi will offenbar mit einer nie dagewesenen Rabatt-Aktion Preise für Drogerie-Produkte im Wettbewerb mit Rossmann, dm & Co. unterbieten. Nun haben die beiden …
Rabatt-Revolution bei Aldi: So kontern Rossmann und dm

Kommentare