Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof

Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof
+
Subaru hat die zufriedensten Autohändler in Deutschland. Bei Mazda hingegen schiebt man Frust.

Zufriedenheit bei Subaru-Händlern - Frust bei Mazda

Bamberg - Subaru hat die zufriedensten Autohändler in Deutschland. Bei Mazda hingegen schiebt man Frust. Auch bei Opel ist man - trotz Krise - dank eines psychologischen Effekts gut drauf.  

Subaru hat die zufriedensten Autohändler in Deutschland, bei Mazda-Verkäufern hingegen herrscht der größte Frust: Die Zufriedenheit in deutschen Autohäusern stagniert einer Studie der Bamberger Forschungsstelle Automobilwirtschaft (FAW) zufolge weiter auf niedrigem Niveau.

Abwrackprämie schuld an Überkapazitäten

Bei neun Fabrikaten verbesserte sich die Stimmung der Händler im vergangenen Jahr etwas, besonders spürbar bei VW und Mercedes-Benz. Zehn Marken hingegen erlitten nach Angaben vom Montag Einbrüche, am stärksten Renault. “Die Händler sind realistisch; sie fürchten um ihre Existenz, die nach dem Abflauen der Sonderkonjunktur gefährdet sein kann“, erläuterte Studienautor Wolfgang Meinig.

2009 hatten besonders viele Menschen wegen der Abwrackprämie einen Wagen gekauft. 2010 wird erwartet, dass sich die Verkaufszahlen auf dem niedrigen Stand vor der Krise einpendeln. Dadurch entstehende Überkapazitäten würden auf die Verkäufer abgewälzt, schätzt Meinig. “Die Hersteller werden also die zu viel produzierten Automobile weiterhin auf den Hof der Händler stellen.“

Mazda: Kritik an Kommunikation bei Krisen und Konflikten

Die Folge seien Rabattschlachten, die die Händler ebenso kritisieren wie eine zu geringe finanzielle Unterstützung bei Bauvorhaben, hohe Kosten für Mitarbeiterschulungen und niedrige Margen. Die Subaru-Händler waren 2009 erneut die zufriedensten, gefolgt von Smart- und Hyundai-Vertretern. Unter den Massenherstellern hat Opel trotz der Krise und der unsicheren Zukunft die Nase vorn.

Wegen des menschlichen Miteinanders im Händlernetz komme offenbar der psychologische Effekt eines “Wir-Gefühls“ zum Tragen, vermutete die FAW. Anders bei Mazda: Die Händler des japanischen Importeurs kritisieren vor allem die Kommunikation bei Krisen und Konflikten. Ebenfalls enttäuscht sind Händler von Saab und Mitsubishi.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hunderttausende gegen Job-Abbau bei Ratiopharm-Mutter Teva
Der Teva-Konzern aus Israel ist ein global vernetztes Unternehmen - er kontrolliert auch den deutschen Medikamenten-Hersteller Ratiopharm. Die vorgesehenen Jobkürzungen …
Hunderttausende gegen Job-Abbau bei Ratiopharm-Mutter Teva
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Der Kauf von Geschenken im Internet wird immer beliebter, die Einzelhändler erwarten für das Weihnachtsgeschäft hier zweistellige Wachstumsraten. In den Innenstädten …
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Studie bestätigt Gehaltslücken zwischen Männern und Frauen in Unternehmensspitzen
Frauen verdienen als Führungskräfte in deutschen Unternehmen im Schnitt fast ein Drittel weniger als Männer. Das bestätigte nun ein neue Studie. 
Studie bestätigt Gehaltslücken zwischen Männern und Frauen in Unternehmensspitzen
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Immer mehr Menschen kaufen ihre Geschenke online. Das zeigen auch die neusten Zahlen der Einzelhändler. Ein Problem für die Läden in den Städten.  
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft

Kommentare