+
Subaru hat die zufriedensten Autohändler in Deutschland. Bei Mazda hingegen schiebt man Frust.

Zufriedenheit bei Subaru-Händlern - Frust bei Mazda

Bamberg - Subaru hat die zufriedensten Autohändler in Deutschland. Bei Mazda hingegen schiebt man Frust. Auch bei Opel ist man - trotz Krise - dank eines psychologischen Effekts gut drauf.  

Subaru hat die zufriedensten Autohändler in Deutschland, bei Mazda-Verkäufern hingegen herrscht der größte Frust: Die Zufriedenheit in deutschen Autohäusern stagniert einer Studie der Bamberger Forschungsstelle Automobilwirtschaft (FAW) zufolge weiter auf niedrigem Niveau.

Abwrackprämie schuld an Überkapazitäten

Bei neun Fabrikaten verbesserte sich die Stimmung der Händler im vergangenen Jahr etwas, besonders spürbar bei VW und Mercedes-Benz. Zehn Marken hingegen erlitten nach Angaben vom Montag Einbrüche, am stärksten Renault. “Die Händler sind realistisch; sie fürchten um ihre Existenz, die nach dem Abflauen der Sonderkonjunktur gefährdet sein kann“, erläuterte Studienautor Wolfgang Meinig.

2009 hatten besonders viele Menschen wegen der Abwrackprämie einen Wagen gekauft. 2010 wird erwartet, dass sich die Verkaufszahlen auf dem niedrigen Stand vor der Krise einpendeln. Dadurch entstehende Überkapazitäten würden auf die Verkäufer abgewälzt, schätzt Meinig. “Die Hersteller werden also die zu viel produzierten Automobile weiterhin auf den Hof der Händler stellen.“

Mazda: Kritik an Kommunikation bei Krisen und Konflikten

Die Folge seien Rabattschlachten, die die Händler ebenso kritisieren wie eine zu geringe finanzielle Unterstützung bei Bauvorhaben, hohe Kosten für Mitarbeiterschulungen und niedrige Margen. Die Subaru-Händler waren 2009 erneut die zufriedensten, gefolgt von Smart- und Hyundai-Vertretern. Unter den Massenherstellern hat Opel trotz der Krise und der unsicheren Zukunft die Nase vorn.

Wegen des menschlichen Miteinanders im Händlernetz komme offenbar der psychologische Effekt eines “Wir-Gefühls“ zum Tragen, vermutete die FAW. Anders bei Mazda: Die Händler des japanischen Importeurs kritisieren vor allem die Kommunikation bei Krisen und Konflikten. Ebenfalls enttäuscht sind Händler von Saab und Mitsubishi.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gericht: Lebensversicherer müssen detailliert informieren
Frankfurt/Main (dpa) - Lebensversicherer müssen ihre Kunden nach einem Urteil des Landgerichts Frankfurt detailliert über einen wichtigen Teil der Verzinsung - die …
Gericht: Lebensversicherer müssen detailliert informieren
EU-Staaten wollen neue Regeln für Autozulassung vereinbaren
Brüssel (dpa) - Autobauer sollen nach dem Willen der EU-Länder bei Verstößen gegen Umweltvorschriften künftig Strafen von bis zu 30 000 Euro pro Fahrzeug fürchten müssen.
EU-Staaten wollen neue Regeln für Autozulassung vereinbaren
US-Investor Warren Buffett steigt bei Lanxess ein
Köln (dpa) - Der bekannte US-Großinvestor Warren Buffett ist mit einem größeren Aktienpaket beim Kölner Spezialchemie-Konzern Lanxess eingestiegen und hat damit für …
US-Investor Warren Buffett steigt bei Lanxess ein
Produktionsstopp in mehreren BMW-Werken dauert länger als gedacht
Ein fehlendes Gussteil bringt die Fließbänder von BMW ins Stocken. Anstatt Autos zu bauen, machen die Beschäftigten Wartungsarbeiten - oder Urlaub. Das könnte teuer …
Produktionsstopp in mehreren BMW-Werken dauert länger als gedacht

Kommentare