+
Deutlich mehr als die Hälfte der Arbeitnehmer in Deutschland ist auch im Urlaub in Sachen Job erreichabr. Foto: Jens Kalaene

Chefmail statt Sonnencreme

Zwei Drittel der Berufstätigen im Urlaub erreichbar

Berlin (dpa) - 64 Prozent der Berufstätigen in Deutschland bleiben laut einer repräsentativen Umfrage des Digitalverbands Bitkom auch im Urlaub für ihren Job erreichbar.

Demnach lesen 61 Prozent während dieser Zeit Kurznachrichten über Dienste wie iMessage oder WhatsApp. 57 Prozent bleiben für ihren Chef, die Kollegen oder Kunden telefonisch erreichbar. Und jeder Vierte (27 Prozent) liest seine geschäftlichen E-Mails. Laut Bitkom hält sich die Erreichbarkeit weiter auf hohem Niveau, sei aber im Vergleich zum Vorjahr (71 Prozent) leicht zurückgegangen.

"Gerade im Urlaub sollte man sich aber erholen, durchatmen und deshalb möglichst gut funktionierende Vertretungslösungen suchen", rät Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder. Jüngere Arbeitnehmer schalten demnach im Urlaub eher ganz ab. Demnach klinken sich vier von zehn (39 Prozent) der Befragten zwischen 14 und 29 Jahren beruflich komplett aus. Bei den 30- bis 49-Jährigen sind es noch 30 Prozent, bei den über 50-Jährigen 34 Prozent.

Mehr: Beliebte App "ask.fm" schickt Gruppe wegen PR-Aktion auf Mount Everest - mit fatalen Folgen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple, Google und Amazon bleiben wertvollste Marken
New York (dpa) - Apple, Google, Amazon und Microsoft bleiben in der Rangliste der Marktforschungsfirma Interbrand trotz des verstärkten Augenmerks von Wettbewerbshütern …
Apple, Google und Amazon bleiben wertvollste Marken
Münchner Sparkasse kündigt Verträge: Es gibt eine Chance für enttäuschte Sparer
Kunden der Stadtsparkasse München sind schockiert. Kürzlich hat die Bank 28.000 Prämiensparverträge gekündigt – und Münchner ratlos zurückgelassen. Doch es gibt noch …
Münchner Sparkasse kündigt Verträge: Es gibt eine Chance für enttäuschte Sparer
Altmaier stellt Herbstprognose der Bundesregierung vor
Handelskonflikte und das Gezerre um den Brexit belasten die Konjunktur. Gerade in der Industrie haben sich die Geschäfte gefährlich eingetrübt. Nun will die …
Altmaier stellt Herbstprognose der Bundesregierung vor
Nach Thomas-Cook-Pleite: Nächster Reiseanbieter meldet Konkurs an: Tour Vital insolvent
Wenige Wochen, nachdem Thomas Cook seine Insolvenz bekannt gegeben hat, meldet jetzt der nächste Reiseanbieter Konkurs an. Ist das nur die Spitze des Eisbergs? 
Nach Thomas-Cook-Pleite: Nächster Reiseanbieter meldet Konkurs an: Tour Vital insolvent

Kommentare