Ticker: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - NBC: Mindestens 20 Tote

Ticker: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - NBC: Mindestens 20 Tote

Zweifel an Beratung: BaFin nimmt sechs Banken ins Visier

Bonn - Die Finanzaufsicht BaFin geht wegen möglicher fehlerhafter Beratung von Kunden gegen verschiedene Banken vor: Gegen sechs Geldinstitute wurde erstmals ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

BaFin-Sprecher Ben Fischer bestätigte am Donnerstag in Bonn einen entsprechenden Bericht des “Handelsblatts“. Die Verfahren seien entweder wegen völlig fehlender oder unkorrekter Beratungsprotokolle eingeleitet worden. Den Banken droht nun jeweils maximal ein Bußgeld von 50 000 Euro. Die Namen der Banken nannte der BaFin-Sprecher nicht.

Die Finanzaufsicht sei durch Beschwerden von Kunden oder eigene Auswertung von Prüfungsberichten der Banken auf die Fälle gestoßen, erläuterte Fischer. Nach der Lehmann-Pleite und der Finanzmarktkrise wurde die Pflicht zur Beratung in Finanzanlagen vor einem Jahr neu geregelt. Dabei gehören auch Beratungsprotokolle zur Auflage. Einen Termin bis zum Abschluss des Verfahrens gebe es nicht, sagte Fischer. Die betroffenen Banken haben nun Gelegenheit für Stellungnahmen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutschland ist Topadresse für ausländische Investoren
Frankfurt/Main (dpa) - Deutschland zählt einer Studie zufolge zu den Top-Adressen für ausländische Investoren in Europa. Im vergangenen Jahr investierten Unternehmen aus …
Deutschland ist Topadresse für ausländische Investoren
Euro-Finanzminister ringen um Griechenland-Hilfen
Wichtige Hürden vor der Auszahlung frischer Kredite an Griechenland sind bereits genommen. Aber ein alter Streit holt die Unterhändler immer wieder ein.
Euro-Finanzminister ringen um Griechenland-Hilfen
Am Hauptstadtflughafen soll billiger gebaut werden
Der BER ist nicht fertig, aber schon zu klein. Daher wird der Ausbau geplant - jedoch für kleineres Geld als bisher. Flughafenchef Lütke Daldrup muss sich derweil Fragen …
Am Hauptstadtflughafen soll billiger gebaut werden
Flixbus übernimmt Fernbusgeschäft der österreichischen ÖBB
Berlin (dpa) - Der deutsche Marktführer Flixbus übernimmt Hellö, das Fernbusgeschäft der Österreichischen Bundesbahnen. Ab August sollen die Hellö-Linien in das …
Flixbus übernimmt Fernbusgeschäft der österreichischen ÖBB

Kommentare