+
Die IG Metall fordert acht Prozent mehr Lohn und Gehalt.

Zweite Runde der Metall-Tarifverhandlungen in Bayern

München - Die Tarifverhandlungen für die rund 750 000 Beschäftigten in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie gehen am heutigen Montag ab 11 Uhr in München in die zweite Runde. Zum Auftakt der Verhandlungen Anfang Oktober waren sich Gewerkschaft und Arbeitgeber nicht näher gekommen.

Die IG Metall fordert für die Beschäftigten acht Prozent mehr Lohn und Gehalt, die Arbeitgeber lehnen dies mit Hinweis auf die Wirtschaftsflaute ab. Ein konkretes Angebot legten sie aber nicht vor. Auch in der zweiten Runde wird nicht damit gerechnet. Ein erstes regionales Angebot wird erst bei der dritten Verhandlungsrunde in Baden-Württemberg am Donnerstag erwartet.

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt
Angesichts des wieder hochgekochten Nordkorea-Konflikts ist dem Dax am Freitag die Kraft ausgegangen.
Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt
Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer
Air Berlin könnte zu großen Teilen an die Lufthansa gehen. Unterlegene Bieter halten das für eine „Katastrophe“ auch für Passagiere. Sie könnten klagen.
Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen
Nach der Vorentscheidung im Bieterwettstreit geht es darum, wer wie viele Flugzeuge genau bekommen soll. Ein Zwischenstand wird für Montag erwartet. Nicht nur die …
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion
Nach dem Bekanntwerden der Fusionspläne für die europäischen Stahlsparten von Thyssenkrupp und Tata wächst im Ruhrgebiet die Empörung. Bei einer Demonstration in Bochum …
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion

Kommentare