+
Die IG Metall fordert acht Prozent mehr Lohn und Gehalt.

Zweite Runde der Metall-Tarifverhandlungen in Bayern

München - Die Tarifverhandlungen für die rund 750 000 Beschäftigten in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie gehen am heutigen Montag ab 11 Uhr in München in die zweite Runde. Zum Auftakt der Verhandlungen Anfang Oktober waren sich Gewerkschaft und Arbeitgeber nicht näher gekommen.

Die IG Metall fordert für die Beschäftigten acht Prozent mehr Lohn und Gehalt, die Arbeitgeber lehnen dies mit Hinweis auf die Wirtschaftsflaute ab. Ein konkretes Angebot legten sie aber nicht vor. Auch in der zweiten Runde wird nicht damit gerechnet. Ein erstes regionales Angebot wird erst bei der dritten Verhandlungsrunde in Baden-Württemberg am Donnerstag erwartet.

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zögerlicher Wochenstart für den Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax ist mit leichten Abschlägen in die neue Handelswoche gestartet. Der deutsche Leitindex verlor gegen Montagmittag 0,19 Prozent auf …
Zögerlicher Wochenstart für den Dax
Stunk bei Amazon: Darum demonstrieren deutsche Mitarbeiter gegen Boss Jeff Bezos
Amazon-Boss Jeff Bezos soll einen Preis des Axel-Springer-Verlags erhalten. Den deutschen Beschäftigten des Unternehmens schmeckt das gar nicht. Sie wollen demonstrieren …
Stunk bei Amazon: Darum demonstrieren deutsche Mitarbeiter gegen Boss Jeff Bezos
Merkel eröffnet Hannover Messe
Hannover (dpa) - Mit dem traditionellen Rundgang von Bundeskanzlerin Angela Merkel ist die weltgrößte Industrieschau Hannover Messe für Besucher eröffnet worden.
Merkel eröffnet Hannover Messe
Vernetzte Maschinen in deutschen Fabriken sind Realität
Hannover (dpa) – Jede vierte Maschine in der deutschen Industrie ist laut einer aktuellen Studie des Bitkom zufolge bereits "smart" und vernetzt.
Vernetzte Maschinen in deutschen Fabriken sind Realität

Kommentare