+
Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) warnt vor Handelskonflikten. Foto: Bernd von Jutrczenka

Bundeswirtschaftsministerin

Zypries warnt wegen US-Einfuhrzöllen vor Handelskonflikten

Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) hat nach der Entscheidung der USA über hohe Einfuhrzölle auf Solarpaneele und Waschmaschinen vor Handelskonflikten gewarnt.

Sie sehe den Beschluss von US-Präsident Donald Trump mit Sorge, erklärte Zypries am Dienstag in Berlin. "Diese Maßnahmen könnten zu einem neuen Handelskonflikt mit China und Südkorea führen, was wiederum Auswirkungen auf Europa und Deutschland haben kann."

Nur ein starker Welthandel mit offenen Märkten bringe Wachstum, Arbeitsplätze und Innovationen voran. Einseitige Handelsbarrieren erzeugten dagegen unnötige Kosten für alle Beteiligten, sagte Zypries.

Mit der Zollentscheidung gehen die Vereinigten Staaten nicht nur auf Konfrontationskurs zu China, sondern auch zu Südkorea. In Südkorea sind vor allem die Unternehmen Samsung Electronics und LG Electronics von den Zöllen betroffen.

Die USA prüfen auch, ob sie bei Stahleinfuhren Strafzölle verhängen. Dies könnte auch deutsche Unternehmen empfindlich treffen. Zypries hatte für diesen Fall bereits Gegenmaßnahmen angekündigt und gesagt: "Es wird notwendig sein, dass die EU im Falle des Falles deutlich reagiert. Einseitige US-Sanktionen gegen unsere Unternehmen müssen vermieden werden."

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hammer bei der Deutschen Bahn: Beliebtes Ticket wird abgeschafft
Es war ein Rundum-Ticket für Fahrten in Nahverkehrszügen, Bussen, U- und S-Bahnen: Bei der Deutschen Bahn endet im Sommer eine Ära. 
Hammer bei der Deutschen Bahn: Beliebtes Ticket wird abgeschafft
Die unheimliche Macht von Amazon: Experten mit düsterer Zukunftsprognose
In einer WDR-Dokumentation zeichnet sich ein düsteres Bild der Zukunft ab: Verdrängt Amazon bald alle Mitbewerber und weiß dann wirklich alles über die Kunden?
Die unheimliche Macht von Amazon: Experten mit düsterer Zukunftsprognose
Hersteller warnt: Nicht verzehren! Aldi Süd ruft Produkt wegen Keimen zurück 
Am Dienstagabend kam die Warnung: Bei Aldi wird ein Produkt zurückgerufen, wegen einer möglicherweise gesundheitsgefährdenden Keimbelastung. 
Hersteller warnt: Nicht verzehren! Aldi Süd ruft Produkt wegen Keimen zurück 
Kunden schwer enttäuscht: Aldi-Produkt um 8.02 Uhr schon weg - hier taucht es wieder auf
Bei Aldi Süd gibt es einen Beef Maker im Angebot. Doch der „Beefer“ ist nach zwei Minuten bereits ausverkauft. Die Kunden sind deswegen stinksauer. 
Kunden schwer enttäuscht: Aldi-Produkt um 8.02 Uhr schon weg - hier taucht es wieder auf

Kommentare